Now Reading
Bye bye Viventor – Ungewisse Zukunft?

Das Mintos Handbuch Banner

 

Das 1x1 der P2P-Kredite - Das Einsteiger Handbuch für P2P-Kredite

Bye bye Viventor – Ungewisse Zukunft?

Avatar
Viventor P2P Plattform

Nach einem Monat bei Viventor werde ich das Kapitel Viventor auch schon wieder beenden.
Schon einige Tage nach der Einzahlung, lag mein Geld uninvestiert rum. Es gab einfach keine 12 % Kredite. Meinen ersten enttäuschenden Eindruck habe ich hier festgehalten.
Ein paar Tage später gab es plötzlich 12% Kredite ohne Ende und ich konnte mein Kapital vollständig investieren, hier nachzulesen. Doch schon wenige Tage später kamen die ersten vollständigen Rückzahlungen, die seitdem nicht mehr reinvestiert werden konnten.

Seit dem 17./18.12.2016 ist totale Ebbe. Keine neuen 12% Kredite mehr gesehen. Der Support schob diesen Mangel auf Weihnachten und die Feiertage. Dann war es Neujahr und nun haben wir den 08.01.2017 und noch immer nichts.

Im P2P-Forum häufen sich die Meldungen, dass ich nicht der Einzige bin, dem das Geld auf dem Konto rumliegt. Obwohl es auch Berichte von Investoren gibt, die wohl täglich über den Autoinvestor neue Kredite bekommen. Vielleicht sind die Autoinvestoren auch nicht ganz fair programmiert? Wie auch immer, mein Geld liegt uninvestiert rum und meine Erfahrungen bei Mintos und auch bei Twino und Swaper sind deutlich besser und positiver. Zudem schaffen es diese P2P-Plattformen für ausreichend Kredite zu sorgen. Eine Kreditplattform ohne Kredite ist für mich nichts wert.

Ich habe meinen Autoinvestor deaktiviert und mir heute Morgen mein Geld zur Auszahlung beantragt. Die Hälfte meines eingezahlten Betrags hat sich angesammelt. Immerhin. Den Rest hole ich, sobald er verfügbar ist.

See Also
P2P Monatsrückblick Mai
P2P-Kredite und Crowdinvesting – September

Meine Kritikpunkte zu Viventor in der Übersicht

  1. Keine 12 % Kredite
  2. Im P2P-Forum werden 0,00 Euro Late Fee Buchungen diskutiert, ein Bug? Macht auf mich jedenfalls keinen seriösen Eindruck
  3. Der Support von Viventor spricht von einer neuen Plattform, an der schon seit 3 Monaten gearbeitet wird. Auf der einen Seite ist es ja schön, dass an einer neuen Version gearbeitet wird, warum man aber dann die aktuelle Plattform nicht weiter versorgt bleibt mir ein Rätsel
  4. Die Via SMS Group hat eine eigene Plattform (https://viainvest.com/) gestartet, bisher waren sie einer der Kreditgeber auf Viventor. Ist auch unklar wie es hier weiter geht, ob die Via SMS Group ihre Kredite weiter bei Viventor anbietet, wenn sie doch eine eigene Plattform haben?
  5. Auf der Viventor Webseite ist plötzlich keine Rede mehr von der Rückkaufgarantie. Auch in den FAQs wurde der Hinweis uf die Rückkaufgarantie entfernt. Selbst wenn ich eingeloggt bin und in einen Kredit investieren möchte, sehe ich keinen Hinweis mehr auf die Rückkaufgarantie. Dies wurde nicht öffentlich von Viventor kommentiert oder angekündigt. Laut dem P2P-Forum hat der Support aber versichert, dass es den Buyback weiterhin gibt.
    Nachtrag vom 09.01.2017: Der Viventor Support hat mir mitgeteilt, dass es diee Rückkaufgarantie noch gibt. Viventor kam aber auf die glorreiche Idee diese nun nur noch als „investment repayment guaranteed“ zu bezeichnen. Macht total Sinn!

Fazit

Alles in Allem sind das für mich genug Punkte, um mir mein Geld fürs Erste wiederzuholen. Es gibt momentan genug P2P-Plattformen, die besser laufen. Wenn es eine neue Version der Viventor Plattform geben wird, werde ich mir diese gerne anschauen und ggf. wieder neu investieren. Aber aktuell ist mir diese Plattform zu heiß.

Wie ist deine Reaktion?
Begeistert
0
Dankbar
0
Interessiert
0
Lachend
0
Schockiert
0
Zeige Kommentare (0)

Schreibe ein Kommentar

Your email address will not be published.


© HOBBYINVESTOR - Alle Rechte vorbehalten.
Mit ♥ gemacht!
Scroll To Top