Now Reading
Der große Bitcoin (Durch)Starter Kurs Teil 1

Der große Bitcoin (Durch)Starter Kurs Teil 1

Der große Bitcoin Kurs für Einsteiger

Kryptowährungen werden immer beliebter. Immer mehr Anleger möchten ein Teil ihres Geldes hier anlegen. Doch wer gerade ganz am Anfang von Bitcoin und Co. tut sich oft sehr schwer all dieses neue Wissen zu verinnerlichen. Viele neue Fachbegriffe und Methoden die oft gar nicht so einfach zu verstehen sind. Genau für diese Menschen wird eventuell diese Basis Einführung in die wunderbare neue Welt der Crypto Währungen sehr wertvoll sein.

Was ist Bitcoin?

Bitcoin wurde 2009 von einer anonymen Person namens „Satoshi Nakamoto“ geschaffen. Es war die ursprüngliche Kryptowährung. Bitcoin kann über das Internet an jeden, überall auf der Welt, gesendet werden. Aus diesem Grund kann man ihn als digitales Geld oder digitales Gold bezeichnen.

Bitcoin verwendet ein dezentralisiertes Hauptbuch, um alle Transaktionen zu verfolgen, und ermöglicht es den Menschen, sich gegenseitig direkt Geld zu schicken. Das bedeutet, dass er nicht von einer einzigen Instanz kontrolliert wird. Es gibt also keine Mittelsmänner, die Transaktionen kontrollieren, versuchen, sie zu blockieren, oder von Ihnen teure Gebühren dafür zu verlangen.

Bitcoin ist ein unabhängiges, globales, Zensur- resistentes System zur Speicherung und Übertragung von Werten. Es war eine revolutionäre Erfindung, und viele Menschen bezeichnen es als „Gold 2.0„. Das liegt daran, dass es viele der gleichen Eigenschaften wie Gold hat, wie z. B. Knappheit, Fungibilität (was ist Fungibilität?), Haltbarkeit und Teilbarkeit. Allerdings ist Bitcoin unendlich viel mobiler als Gold.

Gold ist nämlich extrem schwer und erfordert ein aufwändiges Verfahren zur Einhaltung der Vorschriften für den Transport über internationale Grenzen hinweg. Um Bitcoin über internationale Grenzen zu transportieren, braucht man jedoch nur ein Smartphone. 

Was-ist-Bitcoin

Bitcoin wird durch die „Blockchain-Technologie“ angetrieben. Die Blockchain-Technologie ist eine Finanz-Technologie, bei der Gruppen von Transaktionen von speziellen Computerprogrammen, die von „Minern“ ausgeführt werden, validiert und der „Kette“ von Transaktionen in „Blöcken“ hinzugefügt werden. Diese Kette von Blöcken, oder Blockchain, enthält jede Transaktion, die jemals im Bitcoin-Netzwerk stattgefunden hat. Es ist die Blockchain von Bitcoin, die seine Integrität bewahrt.

Die wichtigsten Vorteile der Verwendung von Bitcoin:

  • Schutz vor Gelddrucken und Inflation: Bitcoin hat einen festen Vorrat (21 Millionen Bitcoins) und kann daher nicht unbegrenzt aufgebläht werden, im Gegensatz zu staatlich ausgegebenen Fiat-Währungen (Fiat Lat. = Es werde…). Die Knappheit von Bitcoin trägt dazu bei, dass der Wert Ihres Geldes auf Dauer erhalten bleibt. Dies wird immer wichtiger in einer Zeit, in der Währungen auf der ganzen Welt an Wert verlieren, da die Regierungen endlose Mengen ihrer jeweiligen Fiat-Währungen erschaffen. Das Live-Diagramm „Stock to Flow Model“ auf dieser Website zeigt das Bitcoin-Angebot und seine möglichen Auswirkungen auf den Preis im Laufe der Zeit.
  • Keine Notwendigkeit, Dritten zu vertrauen: Bitcoin ist ein Peer-to-Peer-System, was bedeutet, dass Transaktionen zwischen zwei Parteien stattfinden. Sie können nicht von einem Mittelsmann wie einer Bank oder einem Kreditkartenunternehmen gestoppt werden. Du kontrollierst dein Geld. Bitcoin bietet völlige Freiheit bei Transaktionen. Du wirst mit Bitcoin und Co zu deiner eignen Bank
  • Sicherheit: Das Bitcoin-Netzwerk ist extrem sicher. Da es dezentralisiert und durch Mathematik und Kryptografie gesichert ist, ist es viel sicherer als traditionelle zentralisierte Finanzsysteme. Seit seiner Einführung im Jahr 2009 wurde Bitcoin nicht ein einziges Mal gehackt. Die zugrundeliegende Technologie ist extrem robust und gewinnt mit jedem Tag mehr an Vertrauen.
  • Sende jeden Betrag, überall und jederzeit: das Bitcoin Netzwerk ist nie stillgelegt. Es arbeitet rund um die Uhr 24/7. Sogar bei einem globalen Strom oder Internet Ausfall bricht das Netzwerk nicht zusammen, da sich schon Knotenpunkte (Full Nodes) auf Satelliten im Weltall befinden. Gelder, ob groß oder klein, können zu geringen Kosten an jeden, überall auf der Welt, 365 Tage im Jahr gesendet werden. Das bedeutet, dass Du nicht bis nach dem Wochenende warten musst, um Bitcoin zu senden, wie du es ansonsten tun würdest, wenn Du Geld mit einer traditionellen Bank überweisen willst. Du musst auch nicht warten, bis der Markt am Montag öffnet, um Bitcoin zu Investitionszwecken zu kaufen, wie Du es bei anderen Anlageformen wie Aktien tun würdest.

Wissenswertes über Bitcoin

Digitales Gold

Bitcoin ist mit etwas mehr als zehn Jahren noch relativ jung. Er ist noch nicht ganz so weit, dass er von allen Menschen auf der Welt als alltägliche Währung verwendet werden kann. Obwohl es möglich ist, Bitcoin zum Kauf und Verkauf von Dingen zu verwenden, wird er im Moment hauptsächlich als eine Art digitales Gold bzw. als Wertspeicher verwendet.

Da es ein begrenztes, festes Angebot gibt, kaufen viele Menschen Bitcoin und halten ihn über einen längeren Zeitraum als Wertaufbewahrungsmittel. Ein Wertaufbewahrungsmittel ist alles, was die Kaufkraft über die Zeit erhalten kann. Herkömmliche Währungen sind keine guten Wertaufbewahrungsmittel, da Regierungen auf der ganzen Welt endlose Mengen an Geld erschaffen und so eine Inflation für Fiat-Währungen schaffen. Bitcoin, mit seinem festen Angebot, hält seinen Wert besser als diese Währungen und andere Vermögenswerte über die Zeit.

In diesem Sinne handelt es sich also um eine digitale Form von Gold, das die Menschen als Sicherheit gegen die Inflation aufbewahren. Aber es hat viele Vorteile gegenüber physischem Gold, z. B. kann es fast sofort und mit sehr geringen Gebühren in die ganze Welt verschickt werden. Er ist auch wesentlich einfacher zu lagern. Du kannst Bitcoin auf deinem Computer, auf einem Smartphone, in einer Hardware-Wallet oder bei einer Online-Bitcoin-Brieftasche (Wallet) speichern. Du musst kein Bankschließfach, keinen Tresor und keinen Platz in einem Tresorraum kaufen/mieten, um Ihre Bitcoin aufzubewahren. Außerdem kannst Du deine Bitcoin im Gegensatz zu Gold, wie oben erwähnt, problemlos über internationale Grenzen hinweg mitnehmen.

Wie du Bitcoins verschicken kannst

Der Preis kann schwanken

Da der Bitcoin von immer mehr Menschen auf der ganzen Welt angenommen wird, ist sein Preis enorm gestiegen. Als Bitcoin zum ersten Mal auf den Markt kam, war er nur einen Bruchteil eines Pennys wert. Da Bitcoin jedoch den Adoptionsprozess durchläuft, können die Preisschwankungen nach oben und unten sehr groß sein. Bitcoin ist daher immer noch eine risikoreiche Anlage, in die man nicht mehr Geld stecken sollte, als man sich leisten kann zu verlieren. Du wirst hier mehr über die Bitcoin-Kursentwicklung im Laufe der Zeit erfahren. Du kannst dir auch die Live-Kursentwicklung im Orderbook auf YouTube ansehen. Du kannst auch hier die Langzeit Live Kurse mit verschiedenen sehr wertvollen Indikatoren die professionellen Investoren verwenden verfolgen. Schau dich hier mal um

Die Vorteile der Blockchain

Transaktionen können nachverfolgt werden

Alle Bitcoin-Transaktionen werden in einem öffentlichen Hauptbuch verfolgt und weitergegeben. Jeder auf der Welt kann diese Transaktionen einsehen, indem er einen Block-Explorer online anschaut (der Link hier ist zum Blockchain.com-Explorer, aber es gibt viele weitere) und eine bestimmte Transaktion oder Wallet-Adresse ein gibst.

Die Identität eines Wallet-Inhabers und seine Wallet-Adresse werden durch Public-Key-Kryptographie anonym gehalten. Wenn jedoch weitere Informationen weitergegeben werden, sei es über ein bestimmtes Ausgabeverhalten oder andere Informationen, könnte dies die Identität des Nutzers preisgeben. Das BTC Neztwerk ist zwar Pseudonym aber nicht anonym. Deswegen ist das BTC Netzwerk nicht beliebt für illegale Aktivitäten. 

Es gibt inzwischen auch Unternehmen, die sich auf die Verfolgung von Entitäten auf Blockchains spezialisiert haben, wie z. B. Chainanlysis. Sie arbeiten mit Regierungen und Unternehmen zusammen, um mehr Transparenz in Blockchains zu schaffen und bestimmte Nutzer aufzuspüren. Sie bieten auch Datenanalysen für große Organisationen an. An dieser Stelle muss aber erwähnt werden das aktuell nur 0,2% aller Transaktionen, die weltweit getätigt werden, einen kriminellen Hintergrund haben. Diese können auf Grund der Blockchain immer genau nachverfolgt werden. Notfalls, wenn es sich z. B., um einen Raub handelt von den Minern nicht mehr bestätigt werden, was in der Vergangenheit schon geschehen ist

Lasst euch nicht von den Regierungen und Medien diesen Bären aufbinden das sich im Crypto Netzwerk hauptsächlich illegale Transaktionen stattfinden. Genau umgekehrt ist es der Fall. Das erzählen sie euch nur, um die Menschen davon abzuhalten sich aus dem Fiat Geldsystem zu verabschieden. Echte Verbrecher zahlen entweder mit Gold oder USD in bar. Eine kleine Bemerkung am Rande. Auch Ch. Lagarde ist eine verurteilte Straftäterin und steuert die Geldmenge in der gesamten EU.

Steuern und Vorschriften

Die meisten Länder auf der ganzen Welt besteuern Bitcoin-Transaktionen in irgendeiner Weise, also stell sicher, dass Du eigene Recherchen machen musst, um zu verstehen, welche Steuern Du möglicherweise zahlen musst, sobald Du anfängst, Bitcoin zu benutzen. In den Vereinigten Staaten, England und in der EU, ebenso vielen anderen Ländern wird Bitcoin als Eigentum besteuert, was bedeutet, dass es einer Kapitalertragssteuer unterliegt. Wenn du Bitcoin kaufen und verkaufen willst, solltest Du angemessene Vorbereitungen für diese Steuern treffen, damit du keine böse Überraschung erlebst. Aktuell ist es so, dass jeder Handel, den du machst, versteuert werden muss. Sprich mit einem Steuerberater darüber, was in deinem Land für aktuelle Bedingungen herrschen.

Die besten Bitcoin Wallets zum Kaufen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Du deine Bitcoin aufbewahren kannst, und jede hat unterschiedliche Vor- und Nachteile. Die richtige Aufbewahrung Deiner Bitcoins ist wichtig, um sicherzustellen, dass sie nicht verloren gehen oder gestohlen werden. Wenn deine Bitcoin verloren gehen oder gestohlen werden, gibt es in vielen Fällen keinen Regress und sie sind dann für immer weg. Aus diesem Grund solltest Du besonders darauf achten, dass Du deine Bitcoin immer sicher aufbewahrst. Die wichtigsten Bitcoin-Lageroptionen sind:

Hardware-Geldbörse

Hardware-Wallets sind physische Geräte, die einem USB-Stick ähneln und auf denen man Bitcoin und andere Kryptowährungen speichern kann. Um die Bitcoin auf diese Geräte zu übertragen, schließe diese an deinem Computer an und übertrage sie mit der nativen Software auf die Wallet. Nachdem Du die Bitcoin auf die Hardware-Wallets übertragen hast, kannst Du sie überall aufbewahren. Diese Wallets sind passwortgeschützt, d. h. selbst wenn jemand deine Hardware-Wallet findet oder stiehlt, benötigt er dein persönliches Passwort, um auf die Kryptowährung darauf zugreifen zu können.

Beispiele für Bitcoin-Hardware-Wallets sind:

Trezor

Die Trezor-Wallet ist eine der beliebtesten Hardware-Wallets für Inhaber von Kryptowährungen. Diese Wallet hat einen guten Ruf und bietet eine intuitive Benutzeroberfläche. Trezor hat auch einen großartigen Kundenservice, was in Anbetracht der Tatsache, dass viele Menschen, die Trezor-Wallets kaufen, noch nie eine Kryptowährungs-Hardware-Wallet verwendet haben, von wesentlicher Bedeutung ist. Trezor gibt dir eine Wiederherstellungs-Seed-Phrase, die 12-24 Wörter lang ist. Mit dieser Phrase kannst du deine Coins wiederherstellen, falls du deine physische Trezor-Brieftasche verlierst oder beschädigt ist. Sobald du deine Bitcoin in deine Trezor-Wallet verschieben und die Wallet von Ihrem Computer abtrennen, werden deine Bitcoin vom Internet abgekoppelt. Dadurch sind deine Bitcoins sicher vor Hackern, die im Internet operieren.

Ledger

Zusammen mit Trezor ist Ledger eine der führenden Marken für Bitcoin-Hardware-Wallets. Ledger-Geldbörsen haben sich den Ruf erworben, sehr sicher und zuverlässig zu sein. Sie werden auch aus starken Materialien wie Edelstahl hergestellt, was sie widerstandsfähiger gegen Beschädigungen macht. Viele Menschen sehen diese zusätzliche Stärke als einen entscheidenden Vorteil an. Wie bei der Trezor-Geldbörse erhaltest Du auch bei Ledger- Wallet bei der ersten Verwendung der Geldbörse einen Wiederherstellungscode (Seed). Mit dieser Phrase (24 Wörter) kannst du deine Token wieder herstellen, wenn du deine. Ledger-Wallet verloren hast oder er beschädigt ist. Ledger bietet eine Reihe von Modellen zum Verkauf an, darunter das Ledger Nano X und das Ledger Nano S. Wenn du eine Ledger-Geldbörse oder eine Trezor-Geldbörse kaufen möchtest, solltest du ihn direkt beim Hersteller kaufen. Wenn Du ihn von einem Zwischenhändler kaufst,oder gar gebraucht kaufen willst kann niemand garantieren, dass die Wallet nicht mit Malware infiziert ist. Aus diesem Grund ist es am sichersten, direkt beim Hersteller zu kaufen

Auf YouTube findest du zahlreiche Tutorials zur Erstinstallation deiner Hardware Wallet

Desktop / Mobile Brieftasche

Diese Wallets sind Anwendungen, die Du auf deinem Computer oder dein Mobilgerät herunterladen kannst. Sobald die Anwendung heruntergeladen ist, kannst du deine Coins von der Börse, an der Du sie gekauft hast, an die Wallet senden. Diese Wallets sind äußerst praktisch und ermöglichen Dir deine Bitcoins auf den Geräten zu speichern, die Du regelmäßig benutzt. Viele dieser Wallets sind auch passwortgeschützt, d. h. selbst wenn sich jemand Zugang zu deinem Telefon oder Computer verschafft, benötigt er das Passwort, um auf die Wallet und die Bitcoin zuzugreifen. 

Website-Wallet eines Drittanbieters

Normalerweise bieten Börsen wie Coinbase, Gemini, Kraken, Binance, Bitpanda usw. Bitcoin/Altcoin Wallets auf ihren Webseiten an. Diese Wallets  sind äußerst praktisch. Aber einige Leute glauben, dass sie nicht so sicher sind wie andere Optionen, wie z.B. Hardware-Wallets. Oftmals haben diese Drittanbieter-Webseiten Sicherheitsmaßnahmen in ihre Krypto-Wallets eingebaut, wie z. B. 2- oder 3-Faktor-Identifizierung und Verzögerungen für Transaktionen. Coinbase hat zum Beispiel eine Sicherheitsoption namens „Tresorraum„, die es Dir ermöglicht, Bitcoin in eine Wallet zu transferieren, die eine 48-stündige Wartezeit für Abhebungen hat und eine Verifizierung über ein Telefon und zwei verschiedene E-Mail-Adressen erfordert. Funktionen wie diese helfen, die Sicherheit zu erhöhen. Wenn du aber schnell zu deinen Coins gelangen willst, kann sich das als Nachteil erweisen. 

Individuelle Lösungen

Diese sind in der Regel für Institutionen oder Privatpersonen gedacht, die große Mengen an Kryptowährungen schützen wollen. Sie sind in der Regel bis zu einem bestimmten Betrag gegen Verlust oder Diebstahl versichert. Es gibt inzwischen eine Reihe von hochrangigen Bitcoin-Verwahrungsdiensten für Institutionen. Unternehmen wie Fidelity, BitGo, Coinbase und Gemini bieten Bitcoin-Depots an. Wenn Du eine vermögende Privatperson oder eine Institution vertritts, dann könnten Bitcoin-Verwahrungslösungen die richtige Option für dich sein.

Welche Wallet ist die richtige für Dich?

Mit Hardware-Geldbörsen hast Du die volle Kontrolle über dein Geld. Aber mit dieser Kontrolle kommt die Verantwortung. Es liegt an Dir, diese Gelder sicher zu verwahren. Du musst die physische Sicherheit der Hardware-Wallet schützen und sicherstellen, dass die Hardware-Wallet nicht verloren geht oder gestohlen wird. Du darfst auch das Passwort nicht vergessen. Eine Reihe von Menschen haben durch das Vergessen von Passwörtern oder den Verlust von Hardware-Wallets große Mengen an Bitcoin verloren.

Am anderen Ende der Skala ist die Aufbewahrung von Bitcoin auf Websites von Drittanbietern zwar unproblematisch, bedeutet aber, dass Du weniger Kontrolle über dein Geld hast. Kannst du dich wirklich darauf verlassen, dass diese Drittanbieter auf dein Geld aufpassen? Was ist, wenn sie gehackt werden oder das Geschäft aufgeben? Einige Kryptowährungsbörsen sind bereits gehackt worden. Bei Mt. Gox, der bekanntesten Kryptobörse in den Anfangstagen (2014) von Bitcoin, wurden 850.000 Bitcoins gestohlen. Heutzutage gibt es bei großen Kryptowährungsbörsen ein viel größeres Maß an Sicherheit. So bewahren Unternehmen wie Coinbase und Gemini den Großteil ihrer Bitcoins in einem Cold Storage auf, der nicht mit dem Internet verbunden ist und daher immun gegen digitale Hacks ist. Dennoch kommt es gelegentlich zu Sicherheitsverletzungen bei Krypto-Börsen. Bitte niemals verwechseln. Börsen sind keine Wallets. An Börsen wird nur gehandelt. Nach so einem Handel lege ich immer die Coins zurück auf die Wallet. Dies ist bei den Börsen, bei denen ich trade kostenfrei. 

Welche Lösung am besten geeignet ist, hängt von deinen individuellen Vorlieben ab, der Höhe der Beträge und dem gewünschten einfachen Zugriff auf die Gelder. Wie bei jeder Form von Geld kannst Du kleine Beträge an einem etwas weniger sicheren, leicht zugänglichen Ort für den täglichen Gebrauch aufbewahren, aber größere Beträge an einem sichereren Ort. Es ist auf jeden Fall ratsam, nicht alle deiner Bitcoin/Altcons an einem Ort aufzubewahren, nur für den Fall, dass dieser Ort kompromittiert wird.

Bitcoin Sicherheitstipps

Es ist sehr leicht, deine Bitcoin zu verlieren, und leider ist Bitcoin ein großes Ziel für Hacker. Du hast wahrscheinlich sehr hart dafür gearbeitet, um Bitcoin zu bekommen. Es lohnt sich also, ein paar einfache Schritte zu unternehmen, um sicherzustellen, damit du geschützt bist.

Die Sicherheits Tipps für Kryptowährungen

Verschlüsselung deines Wallets

Unabhängig davon, ob es sich bei deiner Wallet um deine eigene Krypto-Brieftasche oder um eine Website eines Drittanbieters handelt, solltest du immer sicherstellen, dass du ein sicheres Passwort verwendest. Du solltest darauf achten, dass dein Passwort stark ist und von Dieben nicht identifiziert werden kann. Das bedeutet, dass du nach Möglichkeit Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen in deinem Passwort verwendest. Vermeide es, die Namen von Familienmitgliedern, Haustieren, Freunden oder Freund:Innen oder Geburtsdaten zu verwenden.

Achte unbedingt darauf, dass du dich an dein Kennwort auch nach Jahren noch leicht erinnern kannst. Ich für meinen Teil verwende einen Passwort-Manager, der all meine Passwörter sehr sicher speichert. Daher muss ich mir nur ein einziges Masterpasswort merken. Ich verwende da einen der führenden und sehr sicheren LastPass Manager

Wenn du eine etablierte Hardware-Wallet wie eine Trezor oder Ledger verwendest, wirst du bei der Einrichtung des Geräts über die besten Sicherheitsverfahren informiert.

Wenn du einen Drittanbieterdienst wie eine Börse nutzen willst, verwende immer die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA). Wenn die Website diese Funktion bei der Anmeldung nicht anbietet, solltest Du wahrscheinlich infrage stellen, ob es eine gute Idee ist, Gelder auf ihrer Website zu speichern. Dies gilt insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass du dich einfach bei einer Website wie Coinbase oder Gemini anmelden können, wo Sie definitiv einen 2FA-Schutz erhalten. 

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung stellt eine weitere Sicherheitsebene dar, die es Hackern erschwert, auf dein Konto zuzugreifen. Dazu verwende ich aber nicht mein Alltags-Handy, das ich meist bei mir habe, sondern ein zweites Smartphone, das keine Simkarte hat und auch nicht mit dem Internet verbunden ist, nach dem du den Authenticator installiert hast. 

Wie du die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) für zusätzliche Sicherheit nutzen kannst:

  • Lade dir die kostenlose Authentifizierungs-App wie Google Authenticator oder Authy auf dein Mobiltelefon herunter.
  • Melde dich bei deiner Börse an.
  • Gehe zu den Sicherheitseinstellungen und wähle „Zwei-Faktor-Authentifizierung“. Die Börse wird dir dann einen QR-Code anzeigen.
  • Öffne deine Authenticator-App auf deinem Telefon und scanne den angegebenen QR-Code.
  • Sobald du deine Börse erfolgreich mit der Authenticator-App verknüpft hast, wird automatisch alle 30 Sekunden ein 6-stelliger Code generiert, den du dann immer bei einen erneuten Log-in verwenden musst.
  • Tippe diesen Code ein und drücke auf Code bestätigen.

Gib niemals deinen privaten Schlüssel (Seed) weiter

Private Schlüssel sind die Codes, die es dir ermöglichen, deine Coins zu bewegen, Transaktionen zu unterzeichnen und generell dein Geld zu verwalten. Es ist sehr wichtig, dass du deinen privaten Schlüssel nicht mit anderen teilst. Bewahre ihn immer an einem sicheren Ort auf, auf den nur Du zugreifen kannst. Wenn jemand deinen privaten Schlüssel hat, kann er dein gesamtes Geld mitnehmen. Not your Key, not your Coin, heist das in der Fachsprache.

Bewahre ebenfalls deinen privaten Schlüssel (Seed) nicht auf einem Online-Gerät auf, auf das Hacker oder Malware Zugriff haben könnten.

Wenn Sie die Kontrolle über deinen privaten Schlüssel haben, dann haben Sie auch die Kontrolle über deine Coins. Wenn Sie keine Kontrolle über Ihre privaten Schlüssel haben, dann haben Sie auch keine Kontrolle über deine Coins.

Die großen Hardware-Wallets wie Trezor und Ledger ermöglichen es Dir, deine eigenen privaten Schlüssel auf sehr einfache Weise zu generieren und sie sicher zu speichern. Das ist nicht nur äußerst praktisch, sondern auch ein Plus an Sicherheit.

Sichere dein Portemonnaie (Wallet)

Wenn du eine Hardware-Wallet wie eine Trezor oder Ledger einrichtest, wirst du dazu aufgefordert, eine Wiederherstellungsphrase (Seed) aufzuschreiben.

Dies ist wichtig, falls dein Hardware-Portemonnaie einmal beschädigt wird, verloren geht oder gestohlen wird. Du kannst immer noch auf dein Geld zugreifen, indem du deine Wiederherstellungsphrase auf einem neuen Gerät eingibst.

Sobald du die vom Gerät angezeigten Wortfolgen aufgeschrieben hast, musst du diese englischsprachigen Wörter (12-24) offline an einem sicheren Ort lagern. Speichere diese nicht auf deinem Telefon oder Computer.

Du kannst die Wiederherstellungsphrase in einem Safe, in deiner Wohnung/Haus oder an einem anderen sicheren Ort aufbewahren. Wo auch immer das Du ihn aufbewahren willst, stelle sicher, dass er sowohl sicher als auch für dich zugänglich ist. 

Aktualisiere immer deine Brieftaschen Software

Stelle sicher, dass Du immer die neusten Software-Updates für deine Bitcoin-Wallet installieren hast, um sicherzustellen, dass deine Wallet nicht durch Bugs oder Angriffe gefährdet ist. Die Wallet-Unternehmen aktualisieren ihre Software regelmäßig, um neue Entwicklungen und positive Veränderungen zu berücksichtigen. Wenn Du diese Software-Updates installierst, kannst Du von diesen Änderungen und Upgrades profitieren.

Wenn Du darauf achtest, dass Du die Software Deiner Geldbörse regelmäßig aktualisierst, kannst Du sicher sein, dass Deine Geldbörse über die neuesten Merkmale und die beste Funktionalität verfügt.

Wie man Bitcoin kauft

Der einfachste und sicherste Weg, Bitcoin zu kaufen, ist der Kauf über eine Online-Börse. Einige der beliebtesten und vertrauenswürdigsten Börsen für den Kauf von Bitcoin sind FTXKrakenCoinbaseBinance, und besonders benutzerfreundlich für Anfänger im deutschsprachigen Raum ist Bitpanda, auch weil er einen deutschen Support hat, wenn es zu einem Problem gekommen ist. 

See Also
Kryptowährung Mein Kryptotagenuch Bitcoin

Bitcoin ist inzwischen so populär, dass es in vielen Ländern der Welt gut etablierte Börsen gibt.

Weniger bekannte, kleinere Börsen sind etwas risikoreicher und verfügen wahrscheinlich über weniger Sicherheits- und Konformitäts-Verfahren. Daher ist es am sinnvollsten, Deine ersten Bitcoin von einem großen, etablierten Unternehmen zu kaufen, die Du im Internet oder auf den vorderen Plätzen im Google Play Store oder Apple Store findest. 

Um Bitcoin zu kaufen, musst Du in der Regel etwas Geld auf die Börse einzahlen und kannst dann dieses Geld dann gegen Bitcoin eintauschen (swappen). Sobald Du auf die Schaltfläche „Bitcoin kaufen“ geklickt hast, wirst Du aufgefordert, den Betrag deines eingezahlten Geldes einzugeben, den Du für Bitcoin ausgeben möchtest. Sobald Du den Betrag eingegeben und auf „Kaufen“ geklickt hast, solltest Du sehen, dass Du nun Bitcoin(s) auf deinem Konto hast. Herzlichen Glückwunsch! Du hast es geschafft stolzer Besitzer einer deflationären Währung zu sein.

Du kannst dann entscheiden, ob Du das Geld bei der Börse aufbewahren möchtest oder sie lieber woanders aufbewahren möchtest, z. B. in einer Hardware-Wallet. Grundsätzlich sind Wallet Adressen bei den Börsen relativ sicher. Aber eben am sichersten sind eben Hardware Wallets. Wenn du deine Bitcoins an eine andere Wallet, senden willst, dann wird Dir die Börse Anleitungen und Tipps anbieten wie du dies am besten machst.

Gib die Adresse der Brieftasche, an die Du Geld senden möchtest, sorgfältig ein (Kopieren und Einfügen ist hier hilfreich) falsch eingegebene Adressen können NICHT zurückgebucht werden. Diese sind auf immer und ewig in Nirwana der Blockchain verloren

  • Lass dir Zeit und überprüfe immer die ersten und letzten 5 – 6 stellen der Adresse. 
  • Wähle eventuell das Netzwerk, über das du senden willst. Die Gebühren sind je nach Netzwerk sehr unterschiedlich. Es kommt auf den Token/Coin an den du versenden willst. (Dazu mehr unten weiter) 
  • Gib den Betrag ein, den du senden möchtest
  • Klick dann auf Senden. Das war’s!

Manchmal musst du die Transaktion bestätigen, indem du einen Code eingeben musst (meist ein Code der dir per Mail zugesendet wird und zusätzlich den 2FA), oder von der Börse an dein Telefon geschickt wird.

Bitcoin-Geldautomaten

Die Zahl der Geldautomaten, die Bitcoin verkaufen, nimmt ständig zu. Sie bieten eine private Möglichkeit, Bitcoin zu kaufen oder zu verkaufen. 

Du kannst diesen ATM-Finder verwenden, um zu sehen, ob es einen Bitcoin-ATM in deiner Nähe gibt: https://coinatmradar.com/

Der Nachteil bei Bitcoin-Geldautomaten ist, dass sie oft eine hohe Gebühr zwischen 5 und 15 %, für ein und Auszahlungen erheben und es kann sein, dass ein Preis genannt wird, der etwas über dem aktuellen Marktpreis liegt. Aus diesem Grund kann es deutlich billiger sein, Bitcoin an Online-Börsen zu kaufen als an einem Bitcoin-Automaten.

So kannst Du einen Bruchteil von Bitcoin kaufen

Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass man einen Bruchteil eines Bitcoins kaufen kann. 1 Bitcoin kann in ein Hundertstel einer Million unterteilt werden, was 0,00000001 entspricht. Diese Einheit ist als Satoshi (oder Sat) bekannt. Du kannst also kleine Bruchteile eines Bitcoins kaufen, Du musst nicht gleich einen ganzen Bitcoin kaufen.

Die Möglichkeit, Bitcoin in so kleinen Einheiten wie Satoshis zu kaufen, macht es für die Durchschnittsperson wesentlich einfacher, mit dem Kauf von Bitcoin zu beginnen. Schließlich hat nicht jeder genug Geld zur Hand, um einen ganzen Bitcoin auf der Stelle zu kaufen. Dies gilt insbesondere, wenn man bedenkt, dass der Bitcoin-Preis im Laufe der Zeit durch seine Limitierung (21 Mio) erheblich steigt.

HODLing vs. Handel vs. Strategisches Investieren

Zwei der am häufigsten diskutierten Ansätze im Bitcoin-Bereich sind HODLing und der Handel mit Leverage (Hebel).

HODLing einfach Erklärt:

HODL steht für „hold on (for) dear life“. HODLing ist der Prozess, Bitcoin zu kaufen und auf unbestimmte Zeit zu halten, ohne zu verkaufen. Wenn ein Mensch HODLing betreibt, hält Er an seinen Bitcoin fest, egal was mit dem Preis passiert, in dem Glauben, dass der Wert mit der Zeit steigen wird. Diese Strategie hat sich für viele Menschen, die ihre Bitcoin über mehrere Marktzyklen hinweg gehalten haben, als äußerst effektiv erwiesen. 

Bitcoin-Handel (Trading):

Bitcoin-Handel ist der Prozess des Kaufs und Verkaufs von Bitcoin in kurzfristigen Zeitintervallen mit dem Ziel, Gewinne zu erzielen. Beim Bitcoin-Handel handelt ein Mensch auf der Grundlage seiner Einschätzung, ob der Preis steigen oder fallen wird. Viele Personen, die am Bitcoin-Handel teilnehmen, verwenden Leverage (Marge), um potenzielle Gewinne zu vergrößern.

Welche ist die bessere Strategie?

Sowohl HODLing als auch Bitcoin-Handel haben ihre Vorzüge. Sie haben aber auch beide Probleme.

Ein Mensch, der HODLing betreibt, muss die extreme Volatilität der Bitcoin-Marktzyklen erleben. Der jüngste Abwärtsmarkt (Bärenmarkt) für Bitcoin führte zu einem Wertverlust von 55% der Bitcoin-Bestände eines HODLers. Dieses Ausmaß an Abwärtsbewegung kann für manche zu viel sein, und manche verkaufen dann zum schlechtesten Zeitpunkt. Dies führt in den meisten fällen zu realisierten Verlusten. 

Das führt zu der alten Börsen Weißheit: Dein Geld ist nicht weg, es hat nur jemand anderes. 

Die Realität am anderen Ende des Spektrums beim Marginhandel ist, dass die Mehrheit Geld verliert. Über 90 % der Bitcoin-Händler verlieren mit der Zeit Geld. Die Gründe dafür werden an anderer Stelle erklärt und sind es wert, nachzuschlagen, wenn Du den Marginhandel in Betracht ziehen willst. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es auf das Risiko ankommt, dem Du dein Kapital durch den Einsatz von Hebelwirkung aussetzen willst. Dieses Risiko wird dann auf den hochvolatilen Kryptomärkten noch vergrößert. 

Strategisches Bitcoin-Investieren:

Strategisches Investieren ist ein sehr nützlicher Mittelweg zwischen den extremen Bitcoin-Investitionsstilen des HODLing und des Handels. Strategisches Bitcoin-Investieren hat nicht das Risiko des Margin-Handels, ist aber anpassungsfähiger als einfaches HODLing. Die Idee hinter dem strategischen Bitcoin-Handel ist, dass ein Investor ein Verständnis der Marktzyklen und der Blockchain-Analyse anwenden kann, um den idealen Zeitpunkt für den Kauf oder Verkauf in einem langen (mehrjährigen) Zeitrahmen zu bestimmen.

Fast alle Diagramme auf dieser Website zeigen Dir Bedingungen auf, unter denen in der Vergangenheit durch Käufe oder Verkäufe zu bestimmten Zeitpunkten überdurchschnittliche Renditen erzielt wurden. Diese Diagramme helfen den Menschen, einen strategischen Investitionsansatz zu wählen, sofern du dies so wünscht.

Wir bieten dir in der Geldhelden Akademie zahlreiche Schulungsprogramme für viele Anlagestrategien, bei denen du beste Beratungen bekommst ohne das du gleich ein hohes Risiko eingehen musst. Informiere dich hier

So dies war nur ein Einführungskurs über das Kaufen, Verkaufen und Speichern von Bitcoins die im übrigen mit sogenannten Altcoins (Alternativen Coins) ebenso funktionieren.

Wenn du nun dieses Basis-Wissen verinnerlicht hast, kannst du noch weiter in die Materie eintauchen. Eine tiefergehende Enzyklopädie findest du demnächst hier unter diesem Artikel. Bitte gib mir ein paar Tage Zeit. Gerne kannst du auch deine Fragen, die dich aktuell beschäftigen, hier stellen und ich kann dich an einen Experten verweisen oder sie dir hier direkt beantworten.

Du hast Fragen, wer kann dir weiterhelfen? Mit wem kannst du dich austauschen?

Wer gerade mit Kryptowährungen anfängt, der braucht zum einen die Hilfe von erfahrenen Investoren & Anlegern. Nicht weniger wichtig ist aber auch der Austausch mit anderen Anlegern, die auf dem gleichen Level sind.
Beides findest du in der Geldhelden Community völlig kostenlos. Hier kannst du all deine Fragen posten und mit Anderen in den Austausch kommen – denn alle sind hier aus einem Grund: sich finanziell weiterzubilden!
Dienstags und Samstag gibt es zudem kostenlose Online-Stammtische, bei denen du Face-to-Face mit anderen in den Austausch kommen kannst!

Zum Autor

Dieser Artikel wurde von FiatMoneyEater geschrieben und ist zuerst in der Geldhelden Community erschienen.
FiatMoneyEater ist einer der Krypto-Experten in der Community und postet fast täglich interessante News rund um Bitcoin & Co. Du kannst ihm hier gerne folgen und in den Austausch kommen.

Inhalte werden geladen
Wie ist deine Reaktion?
Begeistert
0
Dankbar
1
Interessiert
1
Lachend
0
Schockiert
0
Zeige Kommentar (1)

    Schreibe ein Kommentar

    Your email address will not be published.


    © HOBBYINVESTOR - Alle Rechte vorbehalten.
    Mit ♥ gemacht!
    Scroll To Top