Now Reading
Der nächste Betrug? Hat uns Grupeer verarscht?

Der nächste Betrug? Hat uns Grupeer verarscht?

Avatar
Betrügt Grupeer - Scam oder Pleite

Update 31.03.2020 15 Uhr: Es gibt eine offizielle Stellungnahme, siehe Ende des Artikels!

Oh, oh, oh. Da hat Corona die P2P-Plattformen aber ordentlich aufgewirbelt.

Das bei der Vielzahl an P2P-Plattformen nicht alles Gold war was glänzte, war uns allen bewusst. Schwierig war nur herauszufinden wer das schwarze Schaf ist.

Bereits im Dezember 2019 machten Kuetzal und Envestio ihre Pforten dicht – Betrug. Die Projekte sollen erfunden gewesen sein.

Nun hilft uns die Corona-Pandemie weiteres Spreu vom Weizen zu trennen. Denn es folgen weitere P2P-Plattformen. Gestern hat die Plattform Monethera angekündigt ihren Betrieb einzustellen, schließlich sei ja Corona. Ob und wann Investoren wieder ihr Geld sehen werden, bleibt offen.
Auch vor Wisefund wird in den sozialen Medien gewarnt.

Bisher hatte mich das alles nicht wirklich getroffen. Alle genannten Plattformen kannte ich, haben mich aber persönlich nie gereizt.

Was ist nun mit Grupeer?

Seit Tagen schon gibt es massive Probleme mit der Auszahlung. Die Auszahlung kann auf Grupeer beantragt werden aber es wird nichts überwiesen.

Auch ich habe am 19.03.2020 eine Auszahlung über 147 Euro getätigt, die bis heute nicht auf meinem Konto angekommen ist.

Jetzt kamen neuen Anschuldigungen auf, die beiden Kreditgeber Lion Lender und Epic Cash soll es gar nicht gegeben (Achtung: Das ist bisher nur ein Gerücht!).

Zudem gibt es heftige Gerüchte um das Dreier-Kernteam von Grupeer, vor allem um die beiden Geschwister Alla Kisika (Gründer & CEO) und Andrejs Kisiks (Gründer), sowie Vladislavs Filimonovs (COO).

Alla Kisika – Mitgründerin und CEO von Grupeer.

Laut Gerüchten sollen der Bruder von Alla, Andrejs bereits „auf der Flucht“ sein und in Weißrussland untergetaucht sein (Achtung: Auch das ist nur ein Gerücht!).

Hat uns Grupeer betrogen?

Auszahlungen werden nicht geleistet, Kreditgeber seien erfunden, Mitgründer auf der Flucht.
Auch wenn vieles (noch) Gerüchte sind, das die Auszahlungen nicht geleistet werden ist ein Fakt (von mir persönlich geprüft)!

Was kannst du noch machen?

Jetzt ist es eh zu spät. Viel tun können wir nun nicht mehr.

Wenn die Gerüchte stimmen und wir betrogen worden sind, dann können wir nicht mehr viel machen. Dann war Grupeer einfach ein großangelegter Scam / Betrug.

Wenn es allerdings tatsächlich Kredite und auch die Kreditgeber gegeben hat, dann gib es vielleicht noch ein Fünkchen Hoffnung. Daher würde ich dir folgende Dinge raten:

  1. Speichere dir deinen Excel Export von „meine Investitionen“. Einfach herunterladen und aufheben.
  2. Lade dir alle Kreditvereinbarungen (die PDFs) von all deinen Krediten runter.
  3. Zudem würde ich Screenshots von deinen Investitionen machen.
  4. Mache auch ein Screenshot von deinem Profil.

Außerdem kannst du in die Grupeer Discussion auf Telegram (auf Englisch) kommen und den Verlauf weiter verfolgen.

Meine persönliche Meinung zu Grupeer

Die Vorwürfe sind heftig und haben mich persönlich sehr überrascht.

Grupeer war ein der wenigen P2P-Plattformen, die ich persönlich besucht habe. Ich habe mich lange mit Alla Kisika und Vladislavs Filimonovs unterhalten. Die beiden machten einen professionellen Eindruck. Gerade auch die Historie von Vladislavs der bei Paypal und Mastercard gearbeitet hatte, klang positiv.

Die Büros, die Mitarbeiter, es machte alles einen sehr guten Eindruck.
Unsere Fragen wurden umfassend beantwortet, es wurde nicht ausgewichen oder abgewürgt.

Auch die für 2020 gestartete Kommunikationsstrategie mit dem Hashtag #transPEERancy machte einen positiven und vielversprechenden Eindruck. Grupeer wollte offener und transparenter werden.

See Also
Der neue Zweitmarkt von Estateguru - Secondarymarket
Der neue Zweitmarkt bei EstateGuru

Ich war wirklich von Grupeer überzeugt. Neben Mintos, Bondora und PeerBerry hat Grupeer in meiner Top4 gespielt. Knapp 1500 Euro habe ich hier investiert. Nur bei Mintos, Bondora und PeerBerry habe ich noch mehr Geld reingesteckt.

Daher treffen mich die Meldungen echt hart und haben mich total überrascht. Noch vor 7-8 Tagen hätte ich darauf gewettet, dass Grupeer durch die Krise kommt.

Eine schöne Scheiße ist das.

Die offizielle Stellungnahme von Grupeer

Mittlerweile hat sich Grupeer wieder in einem Blog Beitrag zu Wort gemeldet. Dieses Mal wendet sich Alla aber nicht per Video an uns, sondern nur in schriftlicher Form. Den Blog Beitrag findest du hier auf dem offiziellen Blog.

Eigentlich geht man nur auf die nicht geleisteten Auszahlungen ein. Natürlich ist Covid-19 schuld.

Frei übersetzt heißt es:

Daher teilen wir Ihnen hiermit mit, dass alle Zahlungen an Investoren von Grupeer derzeit aufgrund des in der Europäischen Union und weltweit gemeldeten Notstands in Bezug auf COVID-19-Pandemie Krisen ausgesetzt sind.

Quelle: Grupeer Blog

Kein Wort zu den ganzen Betrugsvorwürfen. Der ganze Beitrag ist meiner Meinung nach Bullshit. Für mich ist es das offizielle Ende. Ich rechne nicht damit von Alla noch etwas zu hören, geschweige denn etwas von meinem Geld wiederzusehen.

Du willst weiter über P2P-Kredite und die Plattformen informiert werden?

Dann abonniere meinen Newsletter und sichere dir gleich noch mein kostenloses E-Book „P2P-Kredite: Die Grundlagen“!

P2P-Kredite - Die Grundlagen Cover



Wie ist deine Reaktion?
Begeistert
0
Dankbar
20
Interessiert
22
Lachend
9
Schockiert
56
Zeige Kommentare (6)
  • Grupeer war eigentlich auch eine meiner Lieblingsplattformen. Ich hoffe, deine Auszahlung ist nur im Verzug und das löst sich auf…
    Ich warte zum Beispiel auch seit 6 Tagen auf eine Bondora Auszahlung. Ich hoffe, dass es einfach nur großem Auszahlungsaufkommen geschuldet ist.

  • Dieser Artikel hilft nicht. Die Auszahlung ist verzögert, das hättest Du in einem Satz sagen können. Der Rest sind nur Gerüchte, die aber tatsächlich dazu führen könnten, dass die Plattform abraucht. Glaubst Du, so hilfst Du Dein Investment abzusichern? Man merkt, Du bist kein Profi, sondern ein Amateur.

    • Moin Sergej,

      ich habe im letzten Jahr viel und äußerst positiv über Grupeer berichtet. Von daher sehe ich es als selbstverständlich an, dass ich meine Leser auch bei negativen Nachrichten frühzeitig informiere!

      Ja, es sind aktuell Gerüchte. Die Gerüchte halten sich aber sehr hartnäckig und es kommt keinerlei Reaktion von Grupeer.
      Ich habe daher auch nicht gleich beim ersten Gerücht den Artikel publiziert, sondern erst zwei Tage abgewartet. Ich habe die Gerüchte als solche gekennzeichnet, jeder darf sich so sein eigenes Bild machen.

      Und ja, ich bin kein Profi. Sonst hätte ich den Namen Hobbyinvestor nicht gewählt.
      Und mein Ziel ist es nicht mein persönliches Investment abzusichern, sondern ehrlich und transparent über meine Investments zu berichten.

      Vielleicht auch mal an Andere denken, das würde manchmal helfen!

      Schöne Grüße
      Sebastian

Schreibe ein Kommentar

Your email address will not be published.


© HOBBYINVESTOR - Alle Rechte vorbehalten.
Mit ♥ gemacht!
Scroll To Top