Now Reading
Erfahrungen mit Readly – einmal bezahlen, alles lesen!

Erfahrungen mit Readly – einmal bezahlen, alles lesen!

Avatar
Readly - Die Startseite des Magazin Flatrate Anbieters

Heute möchte ich dir die Zeitschriften Flatrate Readly (mehr Erfahren *) vorstellen und dir von meinen Erfahrungen mit Readly berichten. Warum nutze ich den Dienst? Welche Magazine gibt es? Und warum bin ich so begeistert?

Everything goes Cloud – auch Readly

Dropbox, Office365, WhatsApp. Heute hat jeder irgendwo Daten in der Cloud.
Amazon und Google bieten unbegrenzten Speicherplatz an, um seine eigenen Fotos hochzuladen und zu sichern. Die Cloud bietet Zugriff auf deine Daten, egal wo du bist, egal mit welchem Gerät du unterwegs bist und egal wann du darauf zugreifen möchtest.
Die Cloud ist heute überall, warum also nicht meine Zeitschriften mit Readly in der Cloud lesen? Meine Erfahrung zeigt, es funktioniert auch mit anderen Themen problemlos.

Musik Streaming

Wer sitzt abends noch an seinem PC und geht seine MP3-Sammlung durch und schiebt die neuen Lieder auf sein Smartphone?
Heute ist man beim Musik Streaming. Viele sind bei Spotify, Amazon Music, Apple Music und wie sie alle heißen. Über 35 Mio. Songs trage ich derzeit in meiner Hosentasche mit mir rum.
Jedes Lied, welches mir gefällt, kann ich mit einem Klick herunterladen. Dann bin ich auch nicht mehr auf eine LTE- oder WLAN-Verbindung angewiesen.

Man kann sagen, Spotify hat mein Musikverhalten grundlegend verändert. Mein letzter CD-Kauf? Das kann schon gut 5 Jahre her sein.

Film Streaming

Aber nicht nur mein Musikverhalten hat sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Wenn ich heute auf dem Sofa liege, dann läuft nur noch sehr selten das reguläre TV Programm.
Entweder läuft die Amazon Video- oder die Netflix App auf dem Smart-TV. Aus einem großen Fundus an tollen Serien und recht vernünftigen Filmen, kann ich genau das anschauen, was ich jetzt sehen möchte. Pausen werden nicht mehr durch die Werbung gesteuert, sondern ich selbst entscheide!

Die Streamingdienste haben mir einen echten Mehrwert geliefert und ich möchte weder das Musik Streaming noch das Video Streaming missen.

Vorteile der Readly Flatrate

Bezahlt werden diese Streaming Dienste immer in Form einer Flatrate. Als Kunde zahle ich einen fixen monatlichen Betrag und kann dann das Angebot unbegrenzt benutzen.
Eine Flatrate bietet daher einige interessante Vorteile an, egal ob nun Musik, Video oder Zeitschriften:

  • Einmal im Monat bezahlen (ca. 10 Euro)
  • Riesige Auswahl
  • Egal wann, egal wo – der Zugriff ist jederzeit möglich
  • Keine weiteren oder versteckten Kosten
  • Oft sind die Dienste monatlich kündbar
  • Ich erhalte Empfehlungen, was haben andere geschaut / gehört / gelesen und was könnte mir gefallen

Was gut klingt, ist im Alltag einfach eine geniale Sache.

Seit Anfang 2019 teste ich das nächste Ding: Readly!

Readly – die Magazine & Zeitschriften Flatrate für Leseratten

Ich lese sehr gern Magazine und Zeitschriften. Als großer Kino- und Film-Fan lese ich am liebsten Kino und Serienmagazine wie die Cinema, Widescreen und das Blu-Ray Magazin. Auch Spiele-Magazine wie Gamestar, PC Games und RetroGamer blättere ich sehr gern durch, auch wenn ich eigentlich überhaupt nicht mehr zum Zocken komme.
Und natürlich interessieren mich auch Finanzmagazine wie Euro, Börse-Online oder Anlagetrends.

Kleine Auswahl des Angebots
Kleine Auswahl des Angebots (Quelle: readly.de)

Zeitschriften und Magazine sind teuer. Zwei Magazine im Monat und man ist schnell bei 10 Euro. Wer also mehr als zwei Zeitschriften im Monat kauft und über 10 Euro kommt, der kann eigentlich Readly direkt testen.

Was mache ich jetzt anders?

Ich lese jetzt mehr und gebe dabei deutlich weniger Geld aus. Ich habe nämlich meinen Zeitschriften Konsum in eine Flatrate bzw. in ein Abo-Modell umgewandelt. Nun kann ich Magazine lesen, wie ich Musik höre oder Filme anschaue. Einfach unbegrenzt. Was mich interessiert wird einfach mal durchgeblättert.

Was ist Readly und welche Vorteile habe ich?

Readly bietet eine Flatrate an. Readly ist nicht kostenlos aber auch nicht wirklich teuer. Ich zahle 9,99 Euro im Monat und darf dafür über 4000 Magazine, Zeitschriften und sogar Tageszeitungen lesen und habe Zugriff auf über 84.000 Ausgaben. Der Katalog ist wirklich groß und man braucht seine Zeit, um sich einen ersten Überblick über das vielfältige Angebot zu machen. Insgesamt besteht der Katalog aus 34 Kategorien. Meine Erfahrung ist bisher äußerst positiv. Readly bietet viele Übersichtsseiten und Filterwerkzeuge an, die einem das Stöbern deutlich vereinfachen. 

Wer jetzt bei Readly startet, bekommt ein super Angebot.
Aktuell zahlst du für den ersten Monat nur 0,99 Euro! >> Jetzt über 4000 Magazine kostenlos lesen! *

Für mich ist der Dienst absolut perfekt. Ich habe sehr viele meiner Lieblingsmagazine zur Auswahl. Was noch schön wäre, wären die Nachrichten-Magazine Spiegel, Stern und Focus, die aktuell nicht angeboten werden. Allgemein ist das Thema Politik / Tagesgeschehen eher unterbesetzt.
Das ist aber auch der einzige Knackpunkt, ansonsten ist das Angebot einfach wahnsinnig groß.

Ich bin echt überrascht wie viele Magazine im Bereich Computer, Spiele und Filme/Serien/TV angeboten werden. Gerade die ganzen Serien und Film Magazine sind eine tolle Ergänzung zu Netflix und Amazon Video, da in den Magazinen immer über die vielen Neuerscheinungen berichtet wird.

Die Zeitschriften werden in 34 Kategorien sortiert
Die Zeitschriften werden in 34 Kategorien sortiert (Quelle: readly.de)

Wer sich für Autos und Motorräder interessiert, wird Readly lieben. Man wird hier förmlich überschüttet mit dem Zeug.

Gibt es Alternativen zu Readly?

Mir ist kein Dienst bekannt, der ein ähnliches Angebot anbietet.

Amazon Prime Nutzer kennen vielleicht das Prime Reading Angebot. Auch hier erhalte ich durch mein Prime-Abo Zugriff auf ein paar Dutzend Magazine. Aber das ist kein Vergleich auf das große Angebot von Readly.

Daneben gibt es die Angebote von iKiosk oder Amazon Newsstand, hier zahlt man aber pro Zeitschrift oder Magazin und bekommt keine Flatrate oder Abo-Modell angeboten.

Auf welchen Geräten kannst du die Zeitschriften und Magazine lesen

Mit Readly ändert sich das Leseverhalten. Ich habe kein Papier mehr in der Hand, sondern lese nun digital. Du hast die Möglichkeit auf dem Smartphone, dem Tablet oder auf / am PC oder Laptop zu lesen.
Angeboten wird die Readly App für Android, Apple und die Amazon Kindle Tablets.

Die drei Apps sind durchgehend sehr gut bewertet. Ich nutze Readly auf einem iPhone, dem Kindle 10 Zoll Tablet und dem Notebook. Auf allen Geräte macht das Lesen wirklich sehr viel Spaß und war bisher immer ohne Probleme möglich.

Alle Magazine und Zeitschriften lassen sich im originalen Layout lesen. Je größer das Display und je höher die Auflösung, umso besser funktioniert es. Du kannst problemlos zoomen und bekommst viele Einstellungsmöglichkeiten angeboten. Die Apps sind nicht ohne Grund fast alle mit 5 Sternen bewertet.

Was mir besonders gut gefällt ist, dass manche Zeitschriften einen reinen Textmodus haben. Wird dieser Textmodus angeboten, erscheint ein kleines Icon unterhalb der Seite. Klickst du darauf, dann wechselst du vom originalen Layout in einen reinen Text Modus und kannst den Text nun noch entspannter lesen.

Readly bringt immer neue Magazine und jetzt sogar mit diversen Tageszeitungen

Als ich mein Abo bei Readly gestartet habe, gab es knapp 3000 Magazine und Zeitschriften. Mittlerweile sind es über 4000 und es sind sogar noch Tageszeitungen dazu gekommen. Gerade die Tageszeitungen machen das Abo für 9,99 Euro nochmal eine Ecke interessanter, da ein paar ganz nette Titel dabei sind. Für Fußballfans und Klatsch-Interessierte ist die BILD Zeitung zu erwähnen. Daneben findet sich auch Zeitungen wie die B.Z., die Welt, die Welt am Sonntag und die BILD am Sonntag. 
Meiner Meinung nach hat Readly mit der Kategorie Tageszeitungen das Angebot noch besser gemacht.

Familien Account – bis zu 5 Geräte

Wie auch bei Netflix, gibt es bei Readly einen Familien Account. Mit einem Account kann man auf bis zu 5 Geräten die Zeitschriften lesen.
Das heißt, einer bezahlt und 5 Leute können lesen. Hier kannst du eventuell die 9,99 Euro Abogebühren auf weitere Schultern verteilen.

See Also
4 Tipps für deinen entspannten Vermögensaufbau

Wie kannst du bezahlen?

Readly ist natürlich nicht gratis. Um den Service zu bezahlen, hast du drei Möglichkeiten:

  • Kreditkarte (VISA oder Mastercard)
  • SEPA / Bankeinzug
  • Paypal
Folgende Zahlungsmöglichkeiten bietet Readly an
Folgende Zahlungsmöglichkeiten bietet Readly an (Quelle: readly.de)

Ich habe mich für die SEPA bzw. den Bankeinzug entschieden. Du gibst deine IBAN ein und fertig. Der monatliche Betrag wird dann einfach abgebucht.

Wie kannst du deine Magazin-Flatrate bei Readly kündigen?

Die Anmeldung ist schon sehr einfach aber die Kündigung ist noch einfacher. Einfach unter ‚Mein Konto‘ auf ‚Abonnements und Zahlungen‘ klicken. Nun rechts auf den Button ‚Kündigen‚.
Readly fragt lediglich nach dem Grund deiner Kündigung, klicke danach einfach auf ‚Weiter mit Kündigung‘ und du hast dein Abo beendet. Mega einfach!

Für wen lohnt sich das Angebot?

Meiner Meinung nach lohnt es sich für jeden, der mehr als zwei Magazine im Monat liest bzw. über 10 Euro liegt.

Es lohnt sich auch für Alle, die gern mehr lesen wollen oder einfach auch mal in anderen Zeitschriften stöbern möchten. Gerade in den Nischenbereichen gibt es wahnsinnig viel zu entdecken.

Fazit – Meine Readly Erfahrungen

Readly kannte ich schon länger, hatte mich aber nie weiter damit beschäftigt. Doch nimmt man sich mal 5 Minuten Zeit, sieht man erst das riesige Angebot.

Was mir an dem Abo sehr gut gefällt ist, dass ich über meinen Tellerrand schauen kann. Ich blättere nun in Magazinen, die ich mir so nie kaufen würde. Gerade die Sparte ‚Bildung & Wissen‘ hat mit ‚Spektrum‘, ‚Damals‘ und ‚Bild der Wissenschaft‘ echt tolle Angebote dabei. Auch der Bereich ‚Geschichte‘ hat ein paar tolle Zeitschriften parat.

Jetzt wirst du vielleicht sogar lachen aber durch Readly bin ich zu den vielen Kochrezepten gekommen. Die Kategorie „Essen & Trinken“ liefert alleine schon eine unüberschaubare Anzahl von Magazinen. Gerade Veganer und Vegetarie finden hier viele Koch- & Rezeptmagazine.
Ich habe z.B. das Gill & Gut Magazin für mich entdeckt und diesen Sommer schon einige Rezepte ausprobiert. Seither will ich keine fertige Barbeque Soße mehr haben 🙂

Auch wer auf Gewichtsreduktion aus ist, findet diverse Abnehmmagazine, darunter auch das WeightWatchers Magazin. Thermomix Liebhaber werden sich sicherlich über die Zeitschrift „ZauberTopf“ freuen, die stetigen Rezeptenachschub liefert.

Du siehst, meine Erfahrungen mit Readly sind super. Das Angebot finde ich großartig und die Apps funktionieren wirklich ohne Probleme. Hätte ich nicht gedacht, dass Lesen auf dem Smartphone so gut funktioniert.

Mittlerweile gibt es auch Tageszeitungen. Damit ist das Angebot noch runder geworden. Gerade Zeitungsleser die sich häufiger die BILD, die WELT oder die BZ kaufen, sollten Readly unbedingt eine Chance geben!

Die 9,99 Euro machen sich für mich mehr als bezahlt. Schade, dass ich das Angebot erst dieses Jahr entdeckt habe.

Wie ist deine Reaktion?
Begeistert
1
Dankbar
2
Interessiert
1
Lachend
0
Schockiert
0
Zeige Kommentare (0)

Schreibe ein Kommentar

Your email address will not be published.


© HOBBYINVESTOR - Alle Rechte vorbehalten.
Mit ♥ gemacht!
Scroll To Top