Now Reading
Mintos und der teure Währungswechsel

Das Mintos Handbuch Banner

 

Das 1x1 der P2P-Kredite - Das Einsteiger Handbuch für P2P-Kredite

Mintos und der teure Währungswechsel

Avatar
Mintos Währungswechsel

Seit einiger Zeit bietet Mintos Kredite in anderen Währungen, als dem Euro, an. Soweit so gut. Mittlerweile kannst du über den internen Währungswechsel ganz einfach deine Euros in andere Währungen wechseln. Damit soll uns das Investieren in anderen Währungen vereinfacht werden.
Aktuell hat der Mintos Währungswechsel aber weiter an Komplexität zu genommen. Jeder Wechsel kostet eine Gebühr, die Abhängig von der jeweiligen Ziel- und Startwährung ist.

Der Mintos Währungswechsel

Mittlerweile bietet Mintos Kredite nicht mehr nur in Euro an. Aktuell kannst du neben dem Euro auch in tschechischer Krone, in dänischer Krone, in britischem Pfund, in rumänischem Leu, in polnischem Złoty und bulgarischem Lari anlegen.

Du bist schon bei Mintos? Dann schau doch mal in meinen P2P Kredite Vergleich! Kennst du Viainvest und Robocash schon?

Um uns Euro-Investoren den Zugang zu den anderen Währungen zu vereinfachen, kann man sehr schnell und einfach die Währungen wechseln. Das geht direkt bei Mintos. Den Mintos Währungswechsler findest du hier.

Anfang Februar war das Wechseln der Währungen noch kostenlos. Am 21.02.2017 hat das Wechseln vom Euro in die Zielwährung plötzlich eine Gebühr von einem Prozent gekostet.

Seit dem 01.03.2017 ist aber nun das Chaos ausgebrochen. Die Gebühren folgen keiner Logik mehr. Die Wechselgebühren sind nun abhängig von der Start- und der Zielwährung. Das Umstellen und vor allem die damit erfolgte Erhöhung der Gebühren, wurde natürlich nicht kommuniziert.

Die Gebühren beim wechseln von Währungen

Um nun wissen zu wollen, welche Gebühr bei wechlem Wechsel anfällt, benötigt man nun eine Tabelle mit 42!! Zeilen.

StartZielGebühr in %
CZK PLN 0,7
CZK DKK 1,0
CZK RON 1,0
CZK GEL 3,5
CZK GBP 0,7
CZK EUR 0,7
 DKK  CZK  1,0
 DKK  RON 1,0
 DKK  GEL 3,5
 DKK  EUR 0,5
 DKK  GBP 1,0
 DKK  PLN 0,5
 GBP  DKK 1,0
 GBP  CZK 0,7
 GBP  RON 1,0
 GBP  GEL 3,5
 GBP  EUR 0,5
 GBP  PLN 0,5
 RON  GPB 1,0
 RON  CZK 1,0
 RON  DKK 1,0
 RON  PLN 1,0
 RON  EUR 1,0
 RON  GEL 3,5
 EUR  DKK 0,5
 EUR  GBP 0,5
 EUR  PLN 0,5
 EUR  RON 1,0
 EUR  GEL 2,0
 EUR  CZK 0,7
 GEL  GBP 3,5
 GEL  CZK 3,5
 GEL  EUR 3,5
 GEL  DKK 3,5
 GEL  PLN 3,5
 GEL  RON 3,5
 PLN CZK 0,7
 PLN DKK 0,5
 PLN EUR 0,5
 PLN RON 1,0
 PLN GEL 3,5
 PLN GBP 0,5

Die Tabelle stammt vom Mintos Support. Daher keine Garantie auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Daten.

Ihr seht, die Gebühren schwanken von 0,5% bis zu 3,5%. Damit bleibt, nach dem hin und her Wechseln, nicht mehr viel übrig vom Gewinn. Nehmen wir den Lari. Hier zahlt man 2,0 % Gebühr für das hin und 3,5 % Gebühr für das zurück wechseln. Damit summieren sich die Gebühren auf 5,5 %!
Auf die Kredite in Lari erhält man von Lendo 17 %. Zieht man die 5,5 % für die Gebühren ab, dann bleiben einem 11,5 % übrig. 11,5 % Kredite finde ich aber auch genug in Euro. Daher macht es, in meinen Augen, überhaupt keinen Sinn, in anderen Währungen anzulegen.
Wenn in der Zwischenzeit der Lari noch an Wert verliert, dann mache ich auch noch weniger als 11,5%.

See Also
Mintos E-Banking mit Debitcard und Mobile App

Fazit

Das Anlegen in anderen Währungen ist Zockerei. Du zockst auf einen stabilen oder steigenden Währungskurs. Du zockst darauf, dass die Zinssätze der Kredite stabil bleiben und du zockst darauf, dass Mintos die Gebühren nicht noch weiter erhöht.

Mintos hat mir gegenüber erzählt, dass die Gebühren geringer sind, als marktüblich. Es könnte daher noch Platz für weitere Erhöhungen sein.
Besonders unglücklich ist, dass du vor einem Wechsel in die Zielwährung nicht erkennen kann, welche Gebühr beim zurück wechseln anfallen werden.

Daher meine Bitte an dich. Die P2P-Kredite haben jetzt schon genug Risiken. Lasst die Finger von dem Mintos Währungswechsel!

Wie ist deine Reaktion?
Begeistert
0
Dankbar
3
Interessiert
1
Lachend
0
Schockiert
0
Zeige Kommentare (2)
  • Bei P2P-Krediten noch ein Währungsrisiko aufzunehmen ist ja schon fast wie ins Spielcasino zu gehen! 🙂 Da würde ich auch die Finger von lassen… Trotzdem positiv, dass neue Features eingeführt werden. Bei Auxmoney ja z.B. nicht so… 😉

  • Ich halte davon auch nichts.
    Dann lieber weniger Zinsen und beim Euro bleiben.
    Aber Danke für die Übersicht der Gebühren, ist erstaunlich wie unterschiedlich die sind!

Schreibe ein Kommentar

Your email address will not be published.


© HOBBYINVESTOR - Alle Rechte vorbehalten.
Mit ♥ gemacht!
Scroll To Top