Now Reading
NEO Finance: mit P2P-Krediten zum Börsengang

NEO Finance: mit P2P-Krediten zum Börsengang

Avatar
NEO FInance in 2019 an die Börse und Rückblick auf das Jahr 2018

Auch für NEO Finance war 2018 ein sehr aufregendes und erfolgreiches Jahr gewesen. Ich bin froh, dass auch NEO Finance mitgemacht hat und mit uns einen Blick auf das Jahr 2019 wirft.

NEO Finance hat noch ein kleines Nischendasein bei deutschen Investoren. Zum einen ist die Plattform noch englischsprachig und zum anderen gab es wenig bis gar keine Marketing-Bemühungen. NEO Finance ist, wie Bondora auch, selbst der Kreditgeber und alle Kredite werden live auf der Plattform finanziert. Über den Erfolg oder Misserfolg eines Kredites entscheiden also allein die Investoren. Am Ende des Artikels gehe ich noch auf meine bisherigen Erfahrungen ein.

Meine Artikel Reihe über 2019 füllt sich stetig. Solltest du erst heute einsteigen, dann kannst du hier bereits mehr über P2P- & Crowdinvesting Anbieter und deren Pläne für 2019 lesen:

NEO Finance 2018/19 – Die Ergebnisse des litauischen P2P-Marktes und seines Marktführers

Folgender Text stammt von Evaldas Remeikis dem Gründer und Vorstandsvorsitzender von NEO Finance.: Zu Beginn des Jahres ist der beste Zeitpunkt, um das Vorjahr zu rekapitulieren und über das kommende Jahr nachzudenken. In Bezug auf Peer-to-Peer (P2P)-Kredite und den FinTech-Markt im Allgemeinen war 2018 in Litauen, einem der am schnellsten wachsenden Länder, welches auch FinTech stark priorisiert, wirklich spannend und ereignisreich. Es scheint, dass 2019 ebenso interessant werden wird.

Die Startseite der P2P Plattform NEO Finance - P2P Kredite
Die Startseite der P2P Plattform NEO Finance

Im Folgenden werde ich mich auf drei Aspekte konzentrieren:

(i) die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2018 auf dem litauischen Markt,
(ii) die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2018 bei NEO Finance und
(iii) den Ausblick für 2019.

Ich bin überzeugt, dass dieser Artikel für diejenigen von Interesse sein wird, welche das Mikroklima in Litauen besser kennenlernen wollen, aber auch für diejenigen, welche nach interessanten Informationen über P2P im Land suchen. Ich habe einen großen Fundus an Informationen für Sie!

2018 war auf dem litauischen P2P-Kreditmarkt das Jahr der „Stabilisierung“ und der „Beruhigung“. Der litauische P2P-Markt wuchs: Obwohl es sich nicht um ein zweifaches Wachstum wie 2017 handelte, war ein Wachstum von mehr als 50 % dennoch beeindruckend. Im Jahr 2018 vergaben die litauischen P2P-Plattformen Konsumentenkredite in Höhe von EUR 26.748.691 (EUR 17.723.952 im Jahr 2017). Im Jahr 2018 hat NEO Finance Konsumentenkredite in Höhe von EUR 14.274.422 (53,4 % Marktanteil) vergeben, im Jahr 2017 – EUR 8.942.047 (50,5 % Marktanteil).

Die P2P-Kredite als Anlageform zeigten 2018 große Erfolge und überwiegen deutlich gegenüber anderen Anlageformen. Ein Vergleich von P2P-Darlehen und anderen Arten von Investitionen ist nachstehend aufgeführt:

NEO Finance 2019 Kapitalrendite 2018
Vergleich der Kapitalrendite 2018

Um nun allgemeiner über die gesamte FinTech-Branche zu sprechen, freue ich mich, als Vorsitzender der FinTech Lithuania Association, dass Litauen zu einem immer fortschrittlicheren und attraktiveren Land wird. Im Jahr 2018 hat die Bank von Litauen die Zusammenarbeit mit zwei globalen Unternehmen aufgenommen: Revolut, das sich eine Spezialbanklizenz in Litauen gesichert hat, und Google Payment Ltd, das eine Lizenz als elektronisches Geldinstitut erhalten hat. Trotz der geringen Fläche und Bevölkerungszahl ist es offensichtlich, dass wir immer mehr zu wichtigen Akteuren auf dem europäischen FinTech-Markt werden.

Die zweite FinTech Welle

Weltweit sehe ich einen Trend, den ich „die zweite Welle der FinTech“ nenne. Die erste Welle kam vor etwa 20 Jahren, etwa 1998, als Unternehmen wie PayPal gegründet wurden. Heute, insbesondere angesichts der Ausgestaltung der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) der EU, ist die zweite Welle der FinTech noch besser erkennbar, und diesmal ist sie auch in Litauen zu spüren, was vor 20 Jahren nicht der Fall war. Das günstige Mikroklima und die Gesetze des Landes sowie die positive Einstellung zu den FinTech-Unternehmen haben dazu geführt, dass wir heute das zweite Land in Europa sind, nur noch hinter dem Vereinigten Königreich, das die meisten Lizenzen für elektronische Geldinstitute (EMI; electronic money institution) erteilt hat (39 bzw. 128 EMI-Lizenzen).

Wenn man weiter über den P2P-Markt in Litauen und seinen Marktführer NEO Finance spricht, so sind auch einige interessante Entwicklungen zu verzeichnen, und das Jahr war ereignisreich.

Die Entwicklung von NEO Finance in 2018

Ausgehend von den offensichtlichen Zahlen: Bis zum 31. Dezember 2018 gewährte NEO Finance Verbraucherkredite in Höhe von fast 27 Mio. EUR, während sich dieses Volumen bei den beiden anderen litauischen P2P-Plattformen auf 16,7 Mio. EUR bzw. 14 Mio. EUR belief. Darüber hinaus erreichte NEO Finance im Oktober 2018 den Rekordwert bei P2P-Krediten in Litauen und vergab in einem Monat Verbraucherkredite in Höhe von 1,5 Mio. EUR.

Wir haben intensiv an der Vergabe von Konsumentenkrediten gearbeitet und auch unsere Dienstleistungen verbessert. Im Jahr 2018 haben wir über 200.000 Euro in die Entwicklung unseres IT-Systems investiert.

Außerdem haben wir den Payment Initiation Service (PIS) eingeführt. Zuerst boten wir diesen unseren Kunden exklusiv an, aber nachdem wir gesehen hatten, dass seine Qualität deutlich besser war als die anderer ähnlicher Dienste, konnten wir nicht widerstehen, ihn auch Firmenkunden anzubieten. Zu unseren PIS-Kunden gehören derzeit der größte Ticketvertrieb in Litauen, zwei Plattformen für die Zahlung von Nebenkosten, der größte Restaurantführer, ein Anbieter von elektronischen Büchern, etc.

Ein weiterer Meilenstein in unserer Geschichte war die Crowdfunding-Kampagne auf der Seedrs-Plattform. Wir freuen uns, dass wir als Teilnehmer der Kampagne ausgewählt wurden (Seedrs genehmigt nur 1 % der Bewerbungen). Wir freuen uns besonders, dass wir das erste litauische Unternehmen auf Seedrs waren (später im Jahr 2018 wurde ein litauisches Startup-Unternehmen TransferGo das zweite litauische Unternehmen auf Seedrs).

Was plant NEO Finance in 2019?

Neben der Crowdfunding-Kampagne haben wir den geplanten Börsengang angekündigt, welchen wir bald, im ersten Quartal 2019, umsetzen werden. Weitere Pläne für 2019 sind eine schnelle Ausweitung des Umfangs unserer Aktivitäten. Wie in jedem Jahr werden wir auch wieder unsere Bonitätsbeurteilungsmethode auf den Prüfstand stellen: Es ist unsere einzigartige Methodik, die von einem der Vorstandsmitglieder von NEO Finance, einem langjährigen Leiter des Risikomanagements einer der größten litauischen Geschäftsbanken, entwickelt wurde. Die Methode basiert auf den internen Daten von NEO Finance und anderen auf dem litauischen Markt verfügbaren Informationen.

Ich glaube, dass sich der progressive Trend in Litauen 2019 fortsetzen wird, während der Brexit die Entwicklung Litauens als FinTech-Inkubator vorantreiben wird. In der Zwischenzeit wird NEO Finance die führende litauische P2P-Verbraucherkreditplattform bleiben.


An dieser Stelle erst mal ein ganz großes Dankeschön an Evaldas Remeikis für den tollen Artikel. Ich hoffe, dass wir in 2019 noch ganz viele tolle Meldungen von NEO Finance hören werden.

See Also
P2P Kredite Lenndy Plattform

Ich weiß von ein paar Rückmeldungen, dass viele deutsche Investoren sich immer noch mit der englischen Sprache schwertun, vor allem, wenn es um das Investieren von Geld geht. Das ist auch absolut richtig so, schließlich soll jeder ganz genau verstehen, wo und wie er sein Geld anlegt.
Ich darf noch eine Meldung von Evaldas Remeikis ergänzen, die es nicht in den obigen Artikel geschafft hat. NEO Finance wird in 2019 deutschsprachig werden. Es gibt dafür aber noch kein festes Datum, man hat es aber in der Pipeline.

Ich hatte zudem wegen dem Payment Initiation Service (PIS) nachgefragt, da ich sicherlich nicht der Einzige sein werde, der nicht weiß was das ist. Folgende Informationen hat man mir diesbezüglich noch gegeben: „Der PIS-Dienst ist ein neuer Dienst, der aufgrund der Richtlinie PSD2 der Europäischen Union verfügbar ist. Grundsätzlich ist eine Echtzeit-Überweisung möglich, ohne einen Onlineshop verlassen zu müssen. Derzeit ist dieser Service nur in litauischer Sprache bei NEO Finance verfügbar.“

Meine ersten Eindrücke von NEO Finance

Auf NEO Finance bin ich nun seit etwas über einem halben Jahr als Investor tätig. Nach gut 7 Monaten ein Fazit bei P2P Krediten ziehen, die alle eine Laufzeit von über 3 Jahren haben, ist natürlich noch nicht möglich. Ich kann nur von meinem ersten Eindruck berichten. Dieser ist sehr positiv. Mir gefällt es, dass NEO Finance selbst der Kreditgeber ist und ich als Investor selbst mitbestimmen kann, ob ein Kreditwunsch erfüllt wird oder nicht.
Dazu bekomme ich von NEO Finance eine ganze Reihe von Kreditdetails bereitgestellt. Auch kann ich genau sehen, wie andere Investoren in diesen Kredit investieren und mich ggf. der Masse anschließen 😉

Rendite auf Neofinance 2018
Meine Rendite, laut Dashboard

Zudem gibt es ein Kreditrating von A (das Beste) bis zu C (das Schlechteste). Das Kreditrating entscheidet auch mit über die Zinsen, die der Kreditnehmer zahlen muss. Die Zinsen können auf bis zu 28% gehen, wobei 25% das Höchste war, was ich auf der P2P-Plattform gesehen habe.

NEO Finance arbeitet mit einer festen Rückkaufgarantie, die aber so ganz anders funktioniert, wie sonst üblich. Wem die Rückkaufgarantie nicht reicht, der kann gegen Cash in einen sogenannten Provision Fund investieren und sich gegen den Kreditausfall „versichern“. Dieser Sicherheitsfonds deckt dann, 100% des investierten Kapitals ab, ist aber nicht ganz günstig.

Wer ausführlich über NEO Finance informiert werden möchte, findet einen ausführlichen Steckbrief auf dem P2P Kredite Vergleichsportal Crowdbird.de. Bei Bedarf kann ich auch gern mehr über meine bisherigen Erfahrungen berichten, nutzt die Kommentare und gebt mir Feedback!

Wer sich über den obigen blauen Button bei registriert und mindestens 1 Cent überweist (die Verifizierung vom Bankkonto gehört zum Registrierungsprozess dazu) der bekommt 25 Euro Startkapital von NEO Finance gutgeschrieben!

Wie geht es für dich jetzt weiter?

 

Wie ist deine Reaktion?
Begeistert
0
Dankbar
2
Interessiert
0
Lachend
0
Schockiert
0
Zeige Kommentare (3)
  • Hi Sebastian,

    danke für diesen Beitrag.

    Wir sind aktuell auf der Suche nach neuen Plattformen im P2P Bereich um unsere Diversifizierung zu steigern. Dank deinem Beitrag haben wir jetzt einen neuen Kanidaten auf unserer List.

    Interessant finde ich, dass das Unternehmen an die Börse gehen wird und man so doppelt von dem litauischen FinTec-Wachstum profitieren kann (sofern man in die Aktien investieren möchte ;-)). Betrachtet man andere Plattformen wie Mintos oder Bondora, erkennt man das die Branche sich festigt und die Unternehmen weitere Produkte und/oder Innovationen hervorbringen, was sich positiv auf die Risikosicherheit der Unternehmen auswirkt.

    Mach bitte weiter so, Gruß,
    Gerrit

Schreibe ein Kommentar

Your email address will not be published.


© HOBBYINVESTOR - Alle Rechte vorbehalten.
Mit ♥ gemacht!
Scroll To Top