Now Reading
Die 26 besten Finanzbücher – die du lesen musst!

Die 26 besten Finanzbücher – die du lesen musst!

Avatar
Die besten Finanzbücher

Hast du dich auch schon einmal gefragt: Welches ist das beste Finanzbuch?

Bei so vielen Finanzbüchern verlierst du den Überblick, oder?

Welches ist gut und empfehlenswert? Welches solltest du eher liegen lassen?

In dieser Übersicht geht es um die besten Finanzbücher, die ich dir empfehlen kann!

Um den Büchern und den Autoren gerecht zu werden, habe ich die Finanzbücher in folgende Kategorien unterteilt:

  • die Klassiker
  • neue Bücher der letzten Jahre
  • von Frauen – für Frauen
  • von Finanz-Bloggern
  • für Kinder
  • Bonus: Finanz-Hörbücher auf Spotify

In jeder Kategorie werde ich dir meine Lieblingsbücher vorstellen. Nutze das Inhaltsverzeichnis um direkt zu den einzelnen Kategorien zu springen.

Viel Spaß!

Inhaltsverzeichnis

Die besten Finanzbücher aller Zeiten – Die Klassiker

Es gibt viele gute Finanzbücher. Einige schaffen es sogar zu richtigen Klassikern. Daher möchte ich dir hier die besten Finanzbuch-Klassiker vorstellen. Du wirst kaum eine Finanzbuch-Liste finden, die ohne einen Titel von hier auskommt.

Rich Dad Poor Dad von Robert T. T. Kiyosaki

„Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen“ ist eines der absoluten „Must Read“ Finanzbücher für alle Anfänger.

Ja, Kiyosaki wiederholt sich gerne und es werden oft vorherige Inhalte aufgegriffen. Es gibt viele Leser, die sich daran stören. Aber so ist Kiyoski und du findest dieses vorgehen in all seinen Büchern.

Anfänger und Einsteiger bekommen viele wertvolle Tipps und vor allem den richtigen Mindset zum Geld beigebracht. Jedes Kapitel schließt mit einer Übung ab, die du auf jeden Fall machen solltest.

Aber auch alle, die mit ihrem Vermögensaufbau bereits gestartet sind, werden hier definitiv neues Wissen und vor allem – Denkanstöße finden!

Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs von Gerd Kommer

Wer sich mit ETFs beschäftigt, der kommt an dem Buch von Gerd Kommer nicht vorbei. In den letzten Jahren hat sich „Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs“ zu einem Standardwerk für ETFs entwickelt.

„Der Kommer“ gehört einfach dazu. Jeder seinen Vermögensaufbau auf ETFs basieren lässt, sollte das Buch gelesen haben.

Allerdings gehört das Buch eher zu den „schwereren“ Finanzbüchern. Der Lesefluss könnte einfacher sein und an der ein oder anderen Stelle muss der Leser einfach durchhalten.

Belohnt wirst du mit einem souveränen ETF-Einstieg!

Think and Grow Rich von Napoleon Hill

Endlich gibt es die Originalausgabe in deutscher Sprache: „Denke nach und werde reich“. Ein Dank geht an den Finanzbuch-Verlag, der sich der Übersetzung angenommen hat. Schließlich ist das Finanzbuch bereits von 1937!

Trotz des Alters ist das Buch modern geblieben. Es ist einfach ein zeitloser Klassiker. Napoleon Hill interviewte und untersuchte das Leben von 500 Millionären.

Herausgekommen ist ein sehr inspirierendes Buch. Was hatten die Millionäre gemeinsam? Wie kommst du mit dem richtigen Mindset zum Erfolg?

Die Kunst, über Geld nachzudenken von André Kostolany

André Kostolany ist wohl einer der berühmtesten und – vor allem – erfolgreichsten Spekulanten. Kostolany handelte 80 Jahre lang an der Börse und kennt jeden Trick.

In diesem Buch geht nicht allgemein um Geld, sondern es dreht sich viel um die Börse und um Aktien. Dabei legt Kostolany großen Wert auf die Psychologie. Was muss ein Anleger an der Börse alles beherrschen? Wie hat es André Kostolany geschafft, obwohl er mehrmals pleite war?

Sein Buch ist kurzweilig und humorvoll geschrieben. Sicherlich nicht das modernste Finanzbuch, aber es lebt von Kostolanys Erfahrungen – die heute ebenfalls noch Gültigkeit haben!

Der reichste Mann von Babylon: Erfolgsgeheimnisse der Antike von G. S. Clason

Der reichste Mann von Babylon hat ein ähnliches Ziel wie „Rich Dad, Poor Dad“ von Kiyosaki. Das Buch möchte dich zum Nachdenken über deine Finanzen animieren.

Daher ist „der reichste Mann von Babylon“ gerade für Einsteiger eine absolute Empfehlung. Clason nutzt das alte Babylon um dir die Augen über das Geld zu öffnen.

In vielen Geschichten von den Einwohnern Babylons lernst du immer mehr über Geld und was für deine Finanzen wichtig ist.

Der reichste Mann von Babylon ist inspirierend geschrieben und wird deine Einstellung zu Geld nachhaltig verändern. Du wirst sehen!

Die Gesetze der Gewinner von Bodo Schäfer

Bodo Schäfer hat die Gesetze der Gewinner gefunden. Es sind 30 Stück!
Klingt erstmal langweilig? Keine Sorge – ist es nicht.

Die 30 Gesetze hat Bodo Schäfer selbst jeden Tag angewendet und war nach 4 Jahren finanziell frei. Ich habe das Buch erst letztes Jahr gelesen und habe daher noch Zeit 🙂

In „Die Gesetze der Gewinner“ wirst du sicherlich das ein oder andere Gesetz kennen. Trotzdem ist das Buch sehr lesenswert, weil es durch die jeweiligen Geschichten sehr eindrucksvoll und plastisch Wissen vermittelt.

Ein Gesetz ist bei mir besonders hängen geblieben: Warum sollte ich nicht für mich selbst härter arbeiten, als für meinen Chef?


Finanzbücher 2020 – Die aktuellen Finanz-Bestseller

Auch im Jahr 2020 finden sich in den Finanzbuch-Bestseller Listen viele der bereits oben genannten Klassiker. Schließlich sind die Klassiker zeitlos, veralten nicht und sind für jede Generation lesenswert. Erstaunlich wie viel Finanzwissen einfach nicht veralten mag.

Trotzdem gibt es aber auch sehr gute Finanzbücher aus 2019 und 2020. Teilweise kannst du in den Büchern auch aktuelle Trends erkennen. Aktuell geht es viel um Aktien, Crash, Frugalismus und dem Wunsch weniger zu arbeiten.

Der größte Crash aller Zeiten von Marc Friedrich und Matthias Weik

Marc Friedrich und Matthias Weik sind nicht die ersten, die einen Crash prophezeien. Die Lesermeinungen sind weiß oder schwarz. 5 Sterne oder 1 Stern. Die beiden Autoren spalten ihre Leserschaft und polarisieren mit ihren Prognosen.

Auf fast allen Bestseller-Listen war das Buch auf den fordersten Plätzen, daher darf es auch in meiner Liste nicht fehlen.

Auch wenn das Szenario bzw. der Crash sehr düster ist, so ist es doch fesselnd uns spannend geschrieben. Der Argumentationskette der beiden Ökonomen zu folgen macht Spaß. Auch die Argumente zu prüfen und auf Lücken und Schwachstellen zu prüfen hat mich unterhalten.

Beim Lesen solltest du immer im Hinterkopf haben, dass die beiden Autoren einen Fonds betreiben der, wie sollte es anders sein, auf Sachwerte setzt. Kritiker werfen den Autoren daher vor Eigenwerbung zu betreiben. Wer das weiß und auf Crash-Prophezeiungen steht, der wird trotzdem viel Spaß mit dem Buch haben.

Der Aktien- und Börsenführerschein von Beate Sanders

Beate Sanders – ist die „Börsen-Oma“ aus der Bild-Zeitung. Ihr Aktien- und Börsenführerschein ist in der 10. Auflage erschienen und wurde bereits über 25.000 mal verkauft.

Interessant wird das Buch, da Beate Sanders erst mit 60 Jahren und 30.000 Euro an der Börse anfing und trotzdem schon Multi-Millionärin ist. Daher werden ihre Strategien und Tipps gleich viel interessanter.

Das Buch ist eher was für Anfänger oder für Interessierte, die sich über weitere Tipps und Tricks freuen.

Der Weltsystemcrash von Max Otte

Das nächste Buch über einen Crash, dieses Mal von Max Otte. Hier habe ich das Buch „Der Wetsystemcrash“ bereits ausführlich vorgestellt.

Manch einer kennt Max Otte vielleicht auch als den „Börsen-Professor“? Zudem hat sich Otte einen Namen als der „Crash-Prophet“ gemacht. Der Weltsystemcrash ist nämlich nicht seine erste Crash-Prognose.

Das Buch ist sehr gut recherchiert und Dank Corona aktueller den je. Wer den Euro crashen sieht, der sollte einen Blick in dieses Buch werfen.

Hier findest du von mir, eine ausführliche Buchvorstellung von „Der Weltsystemcrash“ von Max Otte.

Young Money Guide: Richtig mit Geld umgehen und mehr vom Leben haben von Henning Jauernig

Henning Jauering erfindet das Rad nicht neu und weiß einem erfahrenen Anleger auch nichts Neues zu berichten. Aber Jauering liefert genau das, was er im Titel verspricht. Einen Geld-Ratgeber für junge Leute.

Das Buch ist sehr gut zu lesen und bringt gerade das Thema ETFs spielerisch bei. Damit wird der Young Money Guide gerade für junge Einsteiger zu einem sehr wertvollen Buch.

Solltest du den „Kommer“ nach wenigen Seiten weggelegt haben, dann gönn dir den Young Money Guide. Hier bekommst du einen sehr guten ETF-Start in leicht lesbarer Form geliefert.

Nicht umsonst ist das Buch auf der Spiegel Bestseller Liste gelandet.

Das 5-Tage-Wochenende von Nik Halik

Wer träumt nicht von einem 5-Tage-Wochenende. Frei und selbstbestimmt zu leben, ist der große Wunsch unserer Zeit.

Nik Halik liefert eine Anleitung, wie du den Weg schaffen kannst. Wie machst du mehr Geld, mit weniger Aufwand? Wie schaffst du es dein Geld zu vermehren?

Du findest hier auf meinem Blog eine ausführliche Rezension von „Das 5-Tage-Wochendende„. Nik Halik liefert Theorie und Praxis. Du findest in dem Buch viele Tipps und Hilfestellungen.

Wer beruflich kürzertreten möchte, der kann einen Blick riskieren.

Kryptowährungen einfach erklärt von Julian Hosp

Du interessierst dich für Kryptowährungen? Dann kommst du an Julian Hosp nicht vorbei. Hier wirst du Krypto-Fit gemacht.

Das Buch ist das beste deutschsprachige Buch über Kryptowährungen. Ich würde es als das Standardwerk betiteln.

Wer wissen will was die Blockchain ist und wie sie funktioniert, der steigt mit diesem Buch ein! Vom Bitcoin bis zu ICOs wird dir hier wirklich alles erklärt!

Diese Finanzbücher sind die Besten für Frauen von Frauen

Oder vielleicht sollte die Kategorie besser „Finanzbücher von Frauen (für Frauen)“ heiße? Der Großteil der Finanzbücher wird (leider) immer noch von Männern geschrieben. Daher freut es mich, dass es immer mehr Finanzbücher von Frauen gibt.

Rich Woman von Kim Kiyosaki

Familie Kiyosaki hat es verstanden gute Finanzbücher zu schreiben. Kim tut es ihrem Mann Robert nach und veröffentlichte das sehr erfolgreiches Finanzbuch: „Rich Woman“.
Es ist jetzt wenig überraschend aber Kim hat ähnliche Werte wie ihr Mann Robert. Kim legt den Schwerpunkt aber auf die Frauen. Deshalb werden Themen wie schlechtere Bezahlung, Absicherung und die falschen Glaubenssätze eine große Rolle.
Kim Kiyosaki möchte mit dem Buch eins erreichen: Frauen die Verunsicherung nehmen. Schließlich sind Frauen die besseren Investoren!

Easy Money von Margarethe Hornisch

Margarethe Honisch hat es mit Easy Money geschafft Finanzthemen lustig und trotzdem seriös und sehr hilfreich in Buchform zu packen.

Margarethe zeigt die Fehler von blindem Konsum auf. Viel wichtiger aber – du erfährst wie du es besser machen kannst!

Wenn du nach dem Lesen des Buches noch immer im Dispo bist und noch immer keinen ETF-Sparplan hast, dann hast du beim Lesen etwas falsch gemacht.

Damit sie sich keinen Millionär angeln muss von Jessica Schwarzer

Der Klappentext verrät mit „Stellen Sie Ihre Finanzplanung auf neue High Heels“ schon ganz genau, was den Leser oder die Leserin erwarten kann.

Das Buch hat einen sehr guten Schreibstil und liefert den absoluten Rundumschlag an Finanzthemen.

Vom Vermögensaufbau bis zur Geldanlage ist alles abgedeckt. Jessica Schwarzer punktet mit vielen echten Beispielen und liefert viele Checklisten und Fragebögen.

Perfekt für die ersten eigenen Schritte!

Madame Moneypenny von Natascha Wegelin

Auch Natascha Wegelin alias Madame Moneypenny zeigt „Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können“. Von den Grundlagen eines Haushaltsbuchs bis zu ersten Anlageideen werden Frauen an die Hand genommen.

Das Szenario mit dem Grillabend ist mutig gewählt und manchmal vielleicht etwas zu „flapsig“. Trotzdem erhalten Einsteiger und Interessierte fundiertes Wissen und bekommen Lust und Mut endlich ihre Finanzen selbst zu regeln.

Die besten Finanzbücher von Finanz-Bloggern

Auch unter uns Finanz-Bloggern gibt es, neben den eben vorgestellten Finanzbüchern Easy Money und Madame Moneypenny, weitere sehr erfolgreiche Autoren.

Rente mit 40 von Florian Wagner

Mit Frugalismus in die finanzielle Unabhängigkeit? Wie das geht, das zeigt Florian in seinem Buch. Florian beginnt erstmal den Begriff Frugalismus zu erklären. Schließlich entscheidest du dich hier für einen Lebensstil.

Es geht nicht darum, als Geizhals durchs Leben zu gehen, sondern genügsam. Und wie das genau Funktioniert und wie du damit wirklich mit 40 in Rente gehen kannst, erfährst du in diesem Buch.

Das Buch „Rente mit 40“ macht den Frugalismus Massenmarkt tauglich und sollte in keinem Bücherregal fehlen!

Der Finanzwesir von Albert Warnecke

Wenn es um ETFs geht, dann geht es um den Finanzwesir. Man könnte fast sagen, Albert hat mit seinem Blog Finanzwesir dem ETF im Alleingang zum Erfolg verholfen.

In unzähligen Blogbeiträgen wird bzw. wurde fast jede Frage über ETFs akribisch und fein säuberlich analysiert und beantwortet. Dabei fehlt es Albert nie an passendem Humor.

Wer mit ETFs an der Börse starten will, der sollte „den Finanzwesir“ auf jeden Fall kaufen und lesen!

Geldanlage in REITs von Luis Pazos

Durch REITs kannst du von börsengehandelten Immobilienportfolios profitieren. REITs werden immer populärer, da es sich hier um ein passives Immobilieninvestment handelt, dass dir durch Ausschüttungen ein passives Einkommen ermöglicht.

Hier werden Apartments, Bürokomplexe, Einkaufszentren, Industrieanlagen, Krankenhäuser, Seniorenresidenzen rund um die Welt professionell verwaltet.

Wer also mit Immobilien Geld verdienen möchte, ohne Immobilien zu besitzen, der sollte sich das Buch von Luis unbedingt holen.

See Also
Das Mintos Buch - Das Mintos Handbuch

Die glückliche Reise zum Reichtum von Dominik Fecht

Stefan ist der Durchschnitt. Wie so viele steht er morgens auf, geht zur Arbeit und fällt abends wieder ins Bett. Sein Einkommen reicht gerade so. Über Geld hat sich Stefan noch nie Gedanken gemacht.

Dann tritt Tobias in sein Leben und stellt sein Weltbild auf den Kopf. Tobias zeigt Stefan, wie er seine Ausgaben in den Griff bekommt und mit der Vermögensbildung beginnt.

Das Finanzwissen vermittelt Dominik Fecht dabei immer in Gesprächen zwischen Tobias und Stefan, ws ein sehr interessanter Ansatz ist und das Lesen und das Verstehen vereinfacht.

Hier findest du eine ausführliche Rezension von „Die glückliche Reise zum Reichtum“.

Jetzt rocke ich meine Finanzen selbst! von Daniel Korth

Daniel ist der Finanzrocker! In „Jetzt rocke ich meine Finanzen selbst“ erfährst du, dass auch Rocker und Heavy Metal Fans eher die klassischen Vermögensanlagen favorisieren.

In seinem Buch berichtet Daniel viel von seinen eigenen Erfahrungen und du wirst sehen, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Anfänger bekommen so die Grundlagen der Geldanlage sehr lehrreich vermittelt.

Daniel hat zudem bereits sein zweites Finanzbuch publiziert: Den „Soundtrack für Vermögenswerte„.

Das 1×1 der P2P-Kredite von Vincent Willkomm und Sebastian Wörner

Kein anderes Buch vermittelt dir einen so umfassenden Einstieg in P2P-Kredite wie mein „Das 1×1 der P2P-Kredite – Wie du richtig in Privatkredite investierst“.

P2P-Kredite ermöglichen sehr hohe Renditen von weit über 10 % pro Jahr. Das gibt es natürlich nur mit entsprechendem Risiko.

Vincent und mir lag es daher nicht nur am Herzen, die die P2P-Kredite und die Investment-Strategien zu vermittelt, sondern dich auch umfassend über die Risiken zu informieren.

Das Mintos Handbuch von Sventja Franzen und Sebastian Wörner

Wer P2P-Kredit sagt, der muss auch Mintos sagen. Kein P2P-Investor kommt an der größten P2P-Plattform in Europa vorbei. Daher haben Sventja und ich unsere langjährigen Erfahrungen gebündelt und „Das Mintos Handbuch“ geschrieben.

Herausgekommen ist der Leitfaden, den wir gerne selbst gehabt hätten!

Für alle Mintos Anfänger und Interessierte ist das Buch eine wertvolle Hilfe mit vielen Erfahrungen, Warnungen und Tipps!

Finanzbuch für Kinder

Gibt es gute Finanzbücher für Kinder? Ja, die gibt es. Leider ist das Angebot aber sehr übersichtlich.

Das beste Finanzbuch für Kinder sind und bleiben aber natürlich die Eltern. Du kennst vielleicht das Sprichwort „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“? Und da ist was Wahres dran. Kinder lernen am besten von Vorbildern und Eltern sind das beste Vorbild.

Zeige deinem Kind den richtigen Umgang mit Geld. Sparsam sein, Geld anlegen und auf Preise achten – all das kannst du deinem Kind täglich vorleben.

Zum Vorlesen und zur zusätzlichen Wissensvermittlung gibt es diese großartigen Finanzbücher für Kinder.

Ein Hund namens Money

Über 3 Mio. verkaufte Exemplare. Eine fast makellose 5-Sterne Bilanz auf Amazon. Dieses Buch sollte jedes Kind / Jugendlicher gelesen haben.

Kira ist 12 Jahre alt. Geld ist in der Familie mehr als knapp. Als sie eines Tages den Labrador Money findet, verändert sich ihr Leben für immer. Denn Money kommt aus reichem Haus.

Zum großen Glück von Kira kann Money sogar sprechen und gibt sein Wissen gern an Kira weiter.

Durch die spielerische Wissensvermittlung ist das Buch bestens für Kinder geeignet aber auch Erwachsene werden in „Ein Hund namens Money“ viel über Geld lernen.

Der große Plan

Das Finanzbuch für Kinder „Der große Plan“ kommt mit einem sehr langen Untertitel daher: „Der große Plan: Wie der gutmütige Waschbär eine Firma gründet, die schlaue Eule das Geld erfindet und beide beinahe vom bösen Wiesel überlistet werden.“

Das Schöne daran ist, der Untertitel ist bereits eine sehr gute Zusammenfassung des Buchs. Der Winter steht vor der Tür und durch ein Unwetter haben viele Tiere kein Zuhause mehr. Also müssen die Tiere zusammenhalten und sich gemeinsam helfen.

Durch die Tauschgeschäfte entsteht ein Handel. Bis hin zu Schuldscheinen und Zahlungsmitteln. Die Tiere bringen den Kindern dadurch die Geschichte und die Entstehung von Geld bei.

Anders als ein „Hund namens Money“ ist „Der große Plan“ deutlich mehr auf Kinder zugeschnitten.

Felix und das liebe Geld

Das Buch „Felix und das liebe Geld *“ ist ein Finanz-Roman / Krimi für Jugendliche. Felix und Peter sind Freunde und möchten Reich werden. Zufällig finden die beiden 10.000 Euro und legen das Geld erfolgreich an der Börse an.

Das Ganze läuft gut, bis sie mit Termingeschäften übers Ohr gehauen werden. Für Jugendliche ein sicherlich sehr empfehlenswertes Buch, da die Wissensvermittlung in eine „spannende“ Geschichte integriert wurde.

Das Buch vermittelt viele Finanzbegriffe und gibt Jugendlichen einen Einstieg in die Geldanlage. Zum Glück merkt Felix aber auch noch, dass Geld nichts alles ist. Themen wie Familie und Freundschaften sind mit Geld nicht aufzuwiegen.

Diese guten Finanzbücher findest du auf Spotify als Finanz-Hörbuch

Wer ein Abo bei Spotify hat oder Audible nutzt – der hat Glück. Den viele der besten Finanzbücher finden sich hier als Hörbücher.

Einfach den Titel von einem guten Finanzbuch in die Spotify Suche eintippen und mit ein wenig Glück, kannst du es dir das Finanz-Hörbuch anhören.

Spotify

Eine kleine Auswahl der besten Finanzbücher auf Spotify habe ich für dich zusammengestellt:

Du wirst bei Spotify noch unzählig weitere Finanzbücher finden. Das Tolle daran ist, alles ist bereits im Abo-Preis enthalten.

Jeden Monat ein Finanzbuch gewinnen!

Jeden Monat verlose ich ein Exemplar des Finanzbuch des Monats in meinem Finanz-Journal. Möchtest du mitmachen und gewinnen? Dann schreib dich kostenlos ein und mach mit!

Zudem gibt es noch mein „P2P-Kredite: Die Grundlagen“ Whitepaper kostenlos als Geschenk!

P2P-Kredite - Die Grundlagen Cover
P2P-Kredite
Die Grundlagen



Fazit – zu den vorgestellten Finanzbüchern

Ich hatte bisher das Glück, dass ich noch kein wirklich schlechtes Finanzbuch in den Händen gehalten habe.

Ja, selbstverständlich habe ich nicht jedes Buch zu Ende gelesen. Aber nicht, weil es wirklich schlecht war. Oft wiederholen sich natürlich viele Dinge.

Aber wie sieht es bei dir aus? Was sind deine Finanzbuch-Favoriten? Welches ist für dich „Das beste Finanzbuch“. Mach mit und halte deine Empfehlung in den Kommentaren fest. Vielleicht landet das Buch dann noch in meiner Liste?

Wie ist deine Reaktion?
Begeistert
4
Dankbar
6
Interessiert
6
Lachend
0
Schockiert
0
Zeige Kommentar (1)

Schreibe ein Kommentar

Your email address will not be published.


© HOBBYINVESTOR - Alle Rechte vorbehalten.
Mit ♥ gemacht!
Scroll To Top